250-Kg-Bombe im Wohngebiet gefunden: Entschärfung erfolgreich!

Magdeburg - Bei Bauarbeiten im Magdeburger Stadtteil Rothensee ist eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden.

Bei Bauarbeiten wurde die Bombe gefunden.
Bei Bauarbeiten wurde die Bombe gefunden.  © Tom Wunderlich

Der Bereich sei abgesperrt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Eine Gefahr bestehe nicht. Nach Angaben der Stadt müssen für die Entschärfung der 250-Kilogramm-Bombe rund 2000 Bewohner ihre Wohnungen verlassen.

Mit der Evakuierung soll gegen 13 Uhr begonnen werden. Erst danach könnten die Spezialisten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes mit der Entschärfung beginnen, sagte eine Polizeisprecherin. Die Entschärfung solle wenn möglich noch am Nachmittag erfolgen.

Die Stadt hat ein Bürgertelefon geschaltet und als Ausweichquartier ein nahe gelegenes Gymnasium eingerichtet.

In diesem Gebeet müssen die Anwohner ihre Häuser verlassen.
In diesem Gebeet müssen die Anwohner ihre Häuser verlassen.  © Tom Wunderlich
Einsatzkräfte des Kampfmittelbeseitigungsdiensts sind vor Ort.
Einsatzkräfte des Kampfmittelbeseitigungsdiensts sind vor Ort.  © Tom Wunderlich
Der abgesperrte Bereich, in dem die Bombe gefunden wurde.
Der abgesperrte Bereich, in dem die Bombe gefunden wurde.  © Tom Wunderlich

Update, 14.30 Uhr: Die Bewohner im Evakuierungsbereich werden aus ihren Wohnungen und Häusern geklingelt und in Sicherheit gebracht.

© Tom Wunderlich

UPDATE, 18.35 Uhr:

Die Bombe wurde erfolgreich entschärft.

© Tom Wunderlich

Mehr zum Thema Bombenfund:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0