Motiv Ausländerhass? Mann hetzt Kampfhund auf Syrer

Magdeburg - Ein 23 Jahre alter Magdeburger soll eine syrische Familie fremdenfeindlich beschimpft und seine zwei Hunde gezielt auf sie gehetzt haben.

Die Hunde griffen den 29-Jährigen an und bissen mehrmals zu (Symbolbild)
Die Hunde griffen den 29-Jährigen an und bissen mehrmals zu (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei mitteilte, hielt sich ein 29-jähriger Syrer mit seiner Familie und Bekannten in dem parkähnlichen Bereich am Holzweg auf. Zunächst beschimpfte und beleidigte der 23-Jährige, der dort mit seinen beiden Kampfhunden spazieren ging, die Familie.

Der Syrer ließ es über sich ergehen. Nach einer Weile aber kam der Pöbler zurück und direkt auf die Familie zu. Der 29-Jährige stellte sich nun schützend vor die Gruppe. Er wurde von dem anderen Mann angegriffen und in den Schwitzkasten genommen.

Dann griffen die Hunde den Familienvater an und bissen mehrmals zu. Er musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die Vierbeiner wurden noch am Abends von der Polizei beschlagnahmt und befinden sich derzeit im Tierheim.

Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die das Geschehen beobachtet haben und Hinweise geben können. informationen nimmt die Polizei unter Tel.: 0391546 3292 entgegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0