Brutale Attacke auf S-Bahn: Täter erkennt sich bei "Kripo live" und stellt sich selbst

Magdeburg - Fahndungserfolg bei der MDR-Sendung "Kripo live"! Nachdem sich ein Täter (21) in einem Beitrag erkannte, stellte er sich selbst.

Stellte den Fall bei "Kripo live" vor: MDR-Moderator Axel Bulthaupt (52).
Stellte den Fall bei "Kripo live" vor: MDR-Moderator Axel Bulthaupt (52).

Es geht um einen Fall, der sich bereits im August 2018 abspielte. Damals hatten unbekannte und vermummte Täter eine S-Bahn an der Haltestelle "Barleben See" attackiert (TAG24 berichtete). Etwa zehn bis zwölf Personen waren aus einem Gebüsch gestürmt und hatten die Notbremse betätigt.

Mehrere Insassen wurden mit einer orangefarbenen Flüssigkeit besprüht. Danach sprayten die Täter großflächig die Graffitis "FCM" und "APK" auf die Bahn.

Nachdem sich einer der Beteiligten im Fernsehen erkannte, erschien er am 4. Februar 2019 bei der Bundespolizeiinspektion Magdeburg. Ihm werden schwerer Landfriedensbruch in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, Freiheitsberaubung und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Bereits am 12. Februar 2019 war einer der Täter zu einer Haftstrafe von einem Jahr und sieben Monaten verurteilt worden.

Die Haftstrafe wurde allerdings auf drei Jahre Bewährung ausgesetzt.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0