Polizei kracht bei wilder Verfolgungsjagd in Mauer

Magdeburg - Am Samstagmorgen kam es in Magdeburg zu einer rasanten Verfolgungsjagd, bei der mehrere Menschen verletzt wurden.

Der flüchtige Skoda raste in einer Kreuzung in einen Nissan.
Der flüchtige Skoda raste in einer Kreuzung in einen Nissan.  © Tom Wunderlich

Gegen 2.15 Uhr hatte sich nach ersten Angaben der Fahrer eines Skoda Fabias einer Polizeikontrolle entzogen und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit durch den Stadtteil Sudenburg. Die Polizei nahm die Verfolgung auf.

In der Salzmannstraße verlor dann ein Streifenwagen wegen der Witterungsverhältnisse die Kontrolle und krachte frontal gegen eine Mauer. Die drei Insassen wurden verletzt.

150 Meter weiter raste der flüchtige Skoda dann in der Kreuzung an der Brenneckestraße in einen unbeteiligten Nissan, überschlug sich und kam nach 100 weiteren Metern auf dem Dach zu liegen. Die beiden Insassen des Skodas wurden leicht verletzt, genauso wie die zwei Insassen des Nissan.

Die Flüchtigen konnten von der Polizei gestellt werden. Beide sollen unter dem Einfuss von Betäubungsmitteln gestanden haben. Die Polizei ermittelt.

Durch den Aufprall überschlug sich der Skoda und blieb auf dem Dach liegen.
Durch den Aufprall überschlug sich der Skoda und blieb auf dem Dach liegen.  © Tom Wunderlich
Wegen der Witterungsverhältnisse kam ein Streifenwagen der Polizei von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Mauer.
Wegen der Witterungsverhältnisse kam ein Streifenwagen der Polizei von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Mauer.  © Matthias Strauß

Titelfoto: Matthias Strauß

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0