Wegen 200 Metern! Dieses Bauprojekt könnte der nächste BER werden

Bis Anfang des Jahres rollten noch die Straßenbahnen durch die Baustelle. Damit ist nun auch Schluss.
Bis Anfang des Jahres rollten noch die Straßenbahnen durch die Baustelle. Damit ist nun auch Schluss.  © DPA

Magdeburg - Der Citytunnel in Magdeburg sollte das Vorzeigeprojekt in Sachen Verkehr in Sachsen-Anhalt werden. Doch das Megaprojekt entwickelt sich zum Millionengrab.

2006 wird der zweistöckige Tunnel mit einer Länge von rund 200 Metern vom Stadtrat beschlossen. Geplant ist unter den Gleisen des Hauptbahnhofs eine Fußgängerzone mit Straßenbahnschienen zu schaffen.

Unter der oberirdischen Ebene soll zudem der Verkehr durch einen Tunnel rollen. Die damaligen Kosten belaufen sich auf rund 38 Millionen Euro. Ein Schnäppchen, wenn man es so sieht.

Als das Planverfahren 2012 beendet ist, geht man bereits von 58,3 Millionen Euro aus. Als das Bauprojekt 2014 für 60 Millionen Euro ausgeschrieben wird, beißt kein Bauunternehmen an. Der erste Preisschock erfolgt mit dem "günstigsten" Angebot von nur 90 Millionen Euro durch die Firma Porr aus München.

Doch schnell tauchen neue Probleme nach Baustart 2016 auf. Zu dünne Wände, Angeblich fehlende oder fehlerhafte Baupläne und unvorhersehbare Schwierigkeiten machen allen beteiligten Parteien das Leben schwer.

Ein Jahr danach der nächste Hammer. Für das bis 2019 vorgesehene Bauprojekt verlängert sich die Bauzeit um ganze zwei Jahre. Das teilte die Baufirma der Magdeburger Stadtverwaltung mit. Auch die Kosten steigen ins unermessliche. Bereits jetzt stehen mindestens 139 Millionen Euro auf dem Papier.

Doch noch scheint kein Ende in Sicht. Wie die Magdeburger Volksstimme berichtet, kursiere bereits unter Fachleuten die Summe von 160 bis 200 Millionen Euro.

Würde dieser Fall eintreten, würde der Tunnel pro Meter grob überschlagen eine Million Euro kosten. Damit empfiehlt sich der Tunnel als direkter Konkurrent zum Flughafen Berlin-Brandenburg.

Insgesamt soll der Tunnel nur 200 Meter lang werden. Doch die Kosten und die Baulänge steigen immer weiter an.
Insgesamt soll der Tunnel nur 200 Meter lang werden. Doch die Kosten und die Baulänge steigen immer weiter an.  © DPA

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0