US-Militärmaschine in Mitteldeutschland notgelandet

Magdeburg - Ein Flugzeug der US-Luftwaffe musste außerplanmäßig auf einem Magdeburger Flugplatz landen.

Das US-Militärflugzeug musste auf einem Magdeburger Flugplatz repariert werden.
Das US-Militärflugzeug musste auf einem Magdeburger Flugplatz repariert werden.  © Tom Wunderlich

Die Bell-Boeing V-22 setzte am Mittwoch auf deutschem Boden auf. Das Flugzeug der US-Air-Force, ein Kipprotorflugzeug, welches aus dem Stand wie ein Hubschrauber starten kann, musste notlanden.

Nach Angaben der Flugplatz-Betreiber soll es technische Probleme an den Motoren der über 17 Meter langen Maschine gegeben haben. Ein Wartungstrupp versucht nun, den Schaden zu reparieren.

Ursprünglich sollte das in Großbritannien gestartete "Air Force"-Flugzeug an dem NATO-Manöver "Atlantic Resolve" in Polen teilnehmen.

Wann die Maschine wieder starten kann, ist noch nicht bekannt.

Am Mittwoch war die Bell-Boeing V-22 gelandet.
Am Mittwoch war die Bell-Boeing V-22 gelandet.  © Tom Wunderlich

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0