Leopard zerfleischt Mönch beim Morgengebet

Maharashtra - Ein indischer Mönch ist bei seinem Morgengebet in Maharashtra von einem Leoparden überrascht und getötet worden.

Der Leopard überraschte die Mönche beim Morgengebet. (Symbolbild)
Der Leopard überraschte die Mönche beim Morgengebet. (Symbolbild)  © 123RF

Rettungskräfte fanden die "schwer zerfleischte" Leiche in einem Waldstück wie "ndtv" berichtet. Der 35-jährige buddhistische Mönch wurde demnach mit zwei weiteren Anhängern beim Morgenritual unter einem Baum überrascht.

Während seine beiden Freunde entkommen konnten wurde der 35-Jährige übel zugerichtet. Offenbar wollte der Leopard seine Beute tiefer in den Wald ziehen. Teile der Leiche wurden demnach etwas weiter vom Unglücksort entfernt gefunden.

Dass es in dem Gebiet etliche Raubkatzen gibt, hätte den Mönchen eigentlich klar sein müssen.

Der Wald befindet sich in einem speziell für Leoparden und Tiger eingerichteten Schutzgebiet.

Wie die Polizei mitteilte, ignorierten die Mönche jegliche Warnungen

Die Mönche meditierten in einem speziell für Leoparden und Tiger eingerichteten Schutzgebiet. (Symbolbild)
Die Mönche meditierten in einem speziell für Leoparden und Tiger eingerichteten Schutzgebiet. (Symbolbild)  © 123RF

Mehr zum Thema Tiere:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0