Autobahn gesperrt: Millionenschaden nach Brand eines Schwertransports

Mahlberg - Beim Brand eines Schwertransports auf der Autobahn 5 beim baden-württembergischen Mahlberg (Ortenaukreis) ist ein Sachschaden von mindestens einer Million Euro entstanden.

Der Auflieger mit der verbrannten Ladung.
Der Auflieger mit der verbrannten Ladung.  © DPA

Die Ladung und der Auflieger seien am frühen Donnerstagmorgen in einer Baustelle in Brand geraten, teilte die Polizei in Offenburg mit. Der Fahrer habe die Zugmaschine noch abkoppeln können.

Die Autobahn ist den Angaben zufolge wegen der Löscharbeiten zwischen den Anschlussstellen Lahr und Ettenheim zunächst in beide Fahrtrichtungen gesperrt gewesen.

Auf den Umleitungsstrecken sei im Berufsverkehr mit Störungen zu rechnen. Die Brandursache war zunächst unklar.

UPDATE: 9.40 Uhr

Der Transport hatte laut Polizei zufolge einen mehr als 70 Tonnen schweren Steinbrecher geladen. Die Bergung der ausgebrannten Maschine werde mindestens den ganzen Vormittag dauern, da ein Kran benötigt werde, sagte ein Polizeisprecher am Morgen.

Wie lange die Autobahn in beide Richtungen gesperrt bleibe, sei aber noch nicht abzusehen. Ursache des Feuers war vermutlich ein technischer Defekt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0