Online-Lexikon Wikipedia nicht zu erreichen: Das ist der Grund! Top "Bares für Rares"-Händler "pinkelt sich ein" und lacht sich kaputt Top Nur am Donnerstag bei MediaMarkt: Playstation 4 + Game zum Superpreis 7.570 Anzeige Schwester über Rebeccas Online-Flirt: "Manche Sachen hat sie mir auch nicht erzählt!" Top Nur 3 Tage lang! MediaMarkt gibt Rabatt auf drei Artikel Deiner Wahl! 2.308 Anzeige
4.540

Mindestens drei Tote und 110 Verletzte bei schwerem Bahnunglück

Ein schweres Zugunglück hat sich am Donnerstagmorgen in Pioltello nahe Mailand ereignet.
Der Zug ist aus bislang unbekannter Ursache entgleist.
Der Zug ist aus bislang unbekannter Ursache entgleist.

Mailand - Bei einem Bahnunglück in der Nähe der italienischen Großstadt Mailand sind mehrere Menschen ums Leben gekommen. Eine Sprecherin des regionalen Gesundheitsministers Giulio Gallera bestätigte der Deutschen Presse-Agentur die Zahl von drei Toten.

Zudem seien etwa 100 Menschen verletzt worden. Die Nachrichtenagentur Ansa hatte unter Berufung auf Rettungskräfte zuvor vier Tote gemeldet, dies wurde bislang nicht offiziell bestätigt.

Ein Zug der Bahngesellschaft Trenord war bei der Ortschaft Seggiano di Pioltello östlich von Mailand entgleist, wie das Unternehmen bestätigte. Der Pendlerzug mit der Nummer 10452 war um 05.30 Uhr in Cremona abgefahren und in Richtung Mailand unterwegs. Das Unglück ereignete sich kurz vor 07.00 Uhr morgens.

Nach ersten Erkenntnissen entgleisten drei Waggons. Bei einem der Waggons waren einige Räder etwa zwei Kilometer lang nicht auf den Schienen, schrieb Ansa unter Berufung auf die für die Gleisanlagen zuständige Bahngesellschaft Rete Ferroviaria Italiana (RFI). Einer der drei Waggons kollidierte dann dem Bericht zufolge mit einem Strommasten, woraufhin der Zug entgleist sei. RFI-Sprecher Vincenzo Macello sprach von einem "Strukturversagen des Bahngleises". Es sei noch zu früh, um genau zu sagen, was passiert sei, betonte er.

Die Rettungskräfte benötigten drei Stunden, um Tote und Verletzte aus den Trümmern der zerstörten Waggons zu bergen, so Ansa. Die Toten waren allesamt Frauen, sagte der Präsident des Regionalparlaments, Raffaele Lombardo, nach einem Besuch des Unglücksorts.

Zu der Zahl der Verletzten gab es zunächst unterschiedliche Angaben. Etwa 80 Menschen wurden leicht verletzt, so das regionale Gesundheitsministerium. Der Zustand von sieben weiteren sei kritisch, zehn seien schwer verletzt. Ein Sprecher der Feuerwehr sprach in italienischen Medien von 100 Leicht- und 13 Schwerverletzten.

Der Zug bestand RFI zufolge aus vier Waggons, nicht sechs wie zunächst berichtet. An Bord waren etwa 350 Fahrgäste. "Es war Pendlerzeit, der Zug war voll", sagte Chiara Abrosio von der Polizei in Mailand dem Sender SkyTG24. Die Unglücksstelle sei schwer zugänglich, berichtete Ansa.

Auf Fotos waren Fahrgäste zu sehen, die vor Ort von Helfern versorgt wurden. "Alles war gut, aber auf einmal begann der Zug zu wackeln, dann hörten wir einen Knall und die Waggons entgleisten", zitierte Ansa einen Fahrgast. Bilder zeigten zwei Waggons, die in einem 90-Grad-Winkel verkeilt waren. Dutzende Feuerwehrleute waren im Einsatz, Verletzte wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Für Angehörige richteten die Behörden eine Notfall-Hotline ein.

Der Zugverkehr auf der Lokalstrecke wurde unterbrochen, wie RFI mitteilte. Alle in der Region verfügbaren Rettungskräfte sowie Polizisten und Rettungshubschrauber wurden zum Unglücksort gerufen. Ermittler befragten den Lokführer und leiteten eine Untersuchung des Vorfalls ein.

In einer ersten politischen Reaktion forderte der Bürgermeister von Mailand, Giuseppe Sala, zusätzliches Geld für die Bahnsicherheit. Die Regierung in Rom müsse mehr in Infrastruktur investieren, sagte Sala. Es gebe zu große Unterschiede zwischen der Infrastruktur für Hochgeschwindigkeitszüge und dem Regionalverkehr. Erst im Juli 2016 waren bei einer Kollision zweier Züge in der Nähe der Stadt Bari 23 Menschen gestorben.

Fotos: Screenshot Twitter/Lettera43

18-Jährige auf Ostsee-Insel erstochen: Wo ist die Tatwaffe? Top Diese geniale Fußball-Doku zeigt, wie Flugzeugabsturz Chapecoenses ganze Region in Trauer stürzte Top Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.845 Anzeige Wow! Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet Neu Sorge um "Sex-Queen": Porno-Star halb bewusstlos in Wohnung gefunden Neu Wen einkaufen nervt: In Hannover funktioniert diese Lösung bereits perfekt! 5.447 Anzeige Dreharbeiten für Janine Pink: Geht "Leben.Lieben.Leipzig" endlich in die nächste Runde? Neu Nico Schwanz zeigt neue Frisur, doch seine Fans rasten wegen etwas anderem komplett aus Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 4.151 Anzeige GNTM: Theresias Eltern haben großes Problem mit Thomas Neu Lüdge-Anwalt schockiert: Jugendamt hat Hinweise auf Pädophilie ignoriert Neu Tragödie beim Verladen: Stier dreht durch und tötet Mann Neu Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 4.043 Anzeige Busfahrer macht seltsame Entdeckung und sorgt für Großeinsatz der Polizei Neu Baby-Alarm! Weltberühmte Sängerin und Schauspielerin ist erneut Mama geworden Neu Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte 2.019 Anzeige Ausbruch aus Sicherheitstrakt: Gefährlicher Häftling weiter auf der Flucht Neu Wenn "Hambi" bleibt: RWE stellt hohe Rechnung Neu Nur drei Tage! MediaMarkt Ravensburg gibt Rabatte auf das gesamte Sortiment 1.535 Anzeige Horror-Unfall: Radfahrer wird von rasendem Auto erfasst und ist sofort tot Neu Hui! Bonnie Strange zeigt sich oben ohne auf Instagram Neu NIKE, TOM TAILOR, Schiesser und mehr: Outlet Schwarzheide gibt jetzt bis zu 70% Rabatt 7.473 Anzeige Welcher Promi hat denn hier einen neuen Freund gefunden? Neu McDonald's-Kunde geschockt: Nadel durchbohrt Zunge, als er in Burger beißt Neu Mäuseplage: Bekommt Bonn einen Amtskater? Neu Schüler kollabiert im Sportunterricht und trägt Hirnschäden davon: Ist die Lehrerin Schuld? Neu
Webcam spielt unglaubliche Rolle bei Rettung von hilflosem Mann aus der Elbe 938 Grusel-Fund! Mann kann nicht glauben, was er unter seinem Haus entdeckt 2.674
Erpresser-Bande macht Knast unsicher: Was geschah alles hinter Gittern der JVA Diez? 258 Abschied bereits diesen Sommer? Bayern-Star hat Wechselgedanken 1.092 Nach Anschlag auf Moscheen mit 50 Toten: Neues Gesetz im Kampf gegen den Terror 1.237 Zwei Jahre nach Serie von Verbrechen: Wie sicher ist Freiburg? 87 Messer-Attacke mit Schwerverletzten in Ravensburg: Afghane ab heute vor Gericht 822 Ab wann ist es Werbung? Heute Entscheidung gegen Instagram-Star Pamela Reif 657 Mops-Affäre geht in die nächste Runde: Neue Besitzerin erstattet Anzeige 914 Zu viel Zucker: So schaffst du die Balance in der Ernährung 785 Warum nicht früher? Aldi packt Gurken nicht mehr in Plastik ein 487 GNTM: Wie hart wird das Nacktshooting für Transgender Tatjana? 1.400 Pauli-Fans fordern nach Pyro-Derby Entschädigungen 243 Sashas Nachwuchs bekommt einen berühmten Patenonkel 778 Polizei gibt die Suche nicht auf: Doch wird Kaweyar (5) nur noch tot geborgen? 1.328 Wie sicher sind unsere Flughäfen? 438 Weg von Social-Media: Darum gibt sich Aische Pervers eine Handy-Auszeit 1.021 Vermisste Rebecca: Löst diese Kriminal-Psychologin das Rätsel? 22.976 Sie wurde nur drei Wochen alt: Mutter schneidet ihrer Tochter die Kehle durch 8.196 Darts-Premier-League in Berlin: "Wer nüchtern bleibt, ist selbst schuld!" 327 Veganerin gibt ihre Lebensweise auf, als sie ihre Periode nicht mehr kriegt 1.642 Mädchen (14) spielt mit Handy in der Badewanne und bezahlt dies mit dem Leben 1.451 Mutmaßlicher Kinderschänder trennt sich im Gefängnis die Hoden ab! Aber nicht wegen der Anschuldigungen 3.373 Studentin ist süchtig nach Bräune und merkt nicht, dass sie damit ihr Leben riskiert 4.614 Ordnungshüter überfahren und zerquetschen Mann mit Bulldozer zu Tode 2.376 Frau will sich mit "Vitamin-Kur" etwas Gutes tun und stirbt fast 703 Männer entdecken beim Angeln gigantisches Monster im Fluss 3.021