Brutal: Mann tötet Pferd durch Messerstiche

Mainburg - In Niederbayern spielte sich Freitagnacht eine Tiertragödie ab: Ein 26-Jähriger ging mit dem Messer auf ein Pferd los und verletzte dieses so schwer, dass es im Laufe der Nacht in seiner Box verblutete.

Ein Pferd aus Niederbayern wurde durch mehrere Messerstiche getötet.
Ein Pferd aus Niederbayern wurde durch mehrere Messerstiche getötet.  © 123RF Symbolbild

Am vergangenen Samstagmorgen fand der Besitzer zweier Haflinger eines seiner Tiere tot in seiner Box in Mainburg vor.

Dem Pferd wurde im Laufe der Nacht mehrere Schnittwunden zugefügt. Dabei verlor es so viel Blut, dass es an seinen Verletzungen verstarb.

Noch an selben Vormittag konnte der Täter von der Polizei ermittelt werden. Der 26-Jährige aus dem Landkreis Kelheim wird nun unter anderem wegen Verstoßes nach dem Tierschutzgesetz angezeigt, wie die Polizei heute bekannt gab.

Titelfoto: 123RF Symbolbild


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0