Älterer Mann vergeht sich an Kind: Zeuge verhindert Schlimmeres

Schwäbisch Hall - Ein älterer Mann hat sich in Mainhardt (Kreis Schwäbisch Hall) an einem Mädchen vergangen.

An dem kleinen Mädchen hatte der Mann bereits "sexuell motivierte Handlungen vorgenommen". (Symbolbild)
An dem kleinen Mädchen hatte der Mann bereits "sexuell motivierte Handlungen vorgenommen". (Symbolbild)  © Cathy Yeulet/123rf

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilen, geschah die Tat bereits am vergangenen Freitag. Demnach informierte ein Zeuge die Beamten gegen 12.25 Uhr darüber, dass er in Mainhardt einen älteren Mann gesehen hatte, der mit einem kleinen Mädchen an der Hand das Gewerbegebiet durchquerte.

Wenige Minuten später trafen Polizisten aufgrund eines Hinweises an der Wohnung eines Verdächtigen ein und überprüften den dort lebenden, älteren Deutschen.

"Im Zimmer des Mannes konnten die Polizeibeamten ein Mädchen feststellen. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben, dass der Mann bereits sexuell motivierte Handlungen vorgenommen hatte", schreiben die Beamten.

Aufgrund des aufmerksamen Zeugen und des damit verbundenen frühen Eintreffens der Polizei an der Wohnung des Tatverdächtigen konnten mutmaßlich schwerwiegendere Übergriffe verhindert werden, heißt es weiter. Der Tatverdächtige wurde am Samstag einem Richter vorgeführt, welcher einen Haftbefehl erließ - der Mann sitzt in U-Haft.

Die Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Heilbronn und der Kriminalpolizei Schwäbisch Hall dauern an.

Ein Zeuge brachte die Beamten auf die Spur des Mannes. (Symbolbild)
Ein Zeuge brachte die Beamten auf die Spur des Mannes. (Symbolbild)  © Rolf Vennenbernd/dpa

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0