Feuersbrunst zerstört Autos in Mainz: War es Brandstiftung?

Mainz - Ein verheerender Brand auf dem Gelände eines Autohauses in der Hechtsheimer Straße beschäftigte in der Nacht zu Montag die Feuerwehr.

Die Autos auf dem Parkplatz brannten lichterloh.
Die Autos auf dem Parkplatz brannten lichterloh.  © Polizeipräsidium Mainz

Zeugen lösten gegen 2.30 Uhr Alarm aus: Auf dem Parkplatz eines Mainzer Autohändlers brannte es lichterloh.

Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten "den Brand von mehreren Fahrzeugen der Marke Volkswagen feststellen", sagte ein Sprecher der Polizei am Montagmorgen.

Nach ersten Erkenntnissen wurden insgesamt sieben Autos durch das Feuer beschädigt. Der Sachschaden dürfte laut Polizei wohl im sechsstelligen Bereich liegen.

Fotos, die nach dem Brand aufgenommen wurden, zeigen dass die Wagen zum Teil völlig zerstört wurden.

Die Brandursache ist noch ungeklärt. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Mögliche Zeugen sollen sich unter der Telefonnummer 06131653633 bei der Kriminalpolizei Mainz melden.

Defekt oder Brandstiftung?

Gerät ein auf einem Parkplatz abgestelltes Auto in Brand, so kann dies natürlich immer auch durch einen technischen Defekt verursacht sein. Nicht selten steckt aber Brandstiftung dahinter.

In der Mainmetropole Frankfurt gab es über einen längeren Zeitraum hinweg eine regelrechte Serie brennender Autos, bei denen die Polizei sich jeweils sicher ist, dass Brandstiftung die Ursache war.

Der oder die Feuerteufel wurde bisher nicht geschnappt.

Das Foto zeigt eines der komplett zerstörten Autos.
Das Foto zeigt eines der komplett zerstörten Autos.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel
Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.
Die Brandursache ist Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.  © Wiesbaden112.de/Sebastian Stenzel

Titelfoto: Polizeipräsidium Mainz

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0