Winzer-Glühweine so begehrt wie nie: Verbraucher wollen Qualität

Mainz - Im Saisongeschäft mit Glühwein wollen Winzer von einem zunehmenden Qualitätsbewusstsein der Verbraucher profitieren.

Selbst Discounter haben mittlerweile Winzer-Glühwein im Angebot (Symbolfoto).
Selbst Discounter haben mittlerweile Winzer-Glühwein im Angebot (Symbolfoto).  © Jens Kalaene/ZB/dpa

Dem heißen, mit Gewürzen aromatisierten Wein, soll ein neues Image verpasst werden. "Wir haben einen Trend hin zu höherwertigen Glühweinen", sagt Ernst Büscher vom Deutschen Weininstitut in Bodenheim bei Mainz.

Immer mehr deutsche Erzeuger spezialisierten sich darauf, Glühwein herzustellen und in 30- oder 50-Liter-Behältnissen die Betreiber von Ständen auf Weihnachtsmärkten zu beliefern.

Selbst Discounter hätten inzwischen Winzer-Glühwein im Angebot. Nach einer Branchenschätzung werden in Deutschland rund 50 Millionen Liter Glühwein pro Jahr getrunken - pro Kopf der Bevölkerung sei das fast eine Flasche, sagt Büscher.

Glühwein wird damit deutlich mehr konsumiert als Federweißer - dieses Saisonweingetränk kommt nur auf einen Absatz von sechs bis sieben Millionen Litern. Die Saison geht von Ende Oktober bis Weihnachten.

In dieser Zeit sind auf Glühwein spezialisierte Winzer wie Meik Dörrschuck aus Rheinhessen ständig auf den Beinen. Am besten sei der Verkauf bei Temperaturen zwischen null und zehn Grad, sagt der Winzer.

Schon jetzt nimmt er eine neue Chance für den Glühwein in den Blick: "Wir wissen, dass zur Fußballweltmeisterschaft im November und Dezember 2022 in Katar ein zusätzlicher Bedarf kommen wird."

Titelfoto: Jens Kalaene/ZB/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0