Nach Brand in Kathedrale Notre-Dame: Ist dieses deutsche Wahrzeichen ebenfalls gefährdet?

Mainz - Der Schock über den schrecklichen Brand in der weltberühmten französischen Kathedrale Notre-Dame sitzt noch immer tief. Doch für den Fall eines Brandes im Mainzer Dom sind mehrere Vorkehrungen und Verabredungen getroffen, damit sich ein solches Unglück nicht wiederholt.

Dem Mainzer Dom dürfte im Normalfall kein ähnlicher Vorfall wie der Kathedrale Notre-Dame drohen.
Dem Mainzer Dom dürfte im Normalfall kein ähnlicher Vorfall wie der Kathedrale Notre-Dame drohen.  © DPA

Es gebe drei fest installierte Steigleitungen, also massive Kupferleitungen, mit denen Löschmittel in die Höhe transportiert werden könne, erklärte Jörg Walter, Steinmetz an der Mainzer Dombauhütte, am Dienstag in Mainz nach dem verheerenden Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame.

Domdekan Heinz Heckwolf sagte, die Feuerwehr habe zudem einen Lageplan des Domes, um sich möglichst schnell orientieren zu können. An einer verabredeten Stelle liege ein Schlüssel für die Feuerwehr, damit sie bei einem Notfall auf jeden Fall ins Gebäude komme.

Heckwolf sagte, beim Anblick der Bilder aus Paris habe er sich sofort gefragt, was so etwas für den über 1000 Jahre alten, sechstürmigen Mainzer Dom bedeuten würde. Neue Sicherheitsvorkehrungen würden aber deswegen nun nicht ergriffen. Vor einigen Jahren sei bei Dacharbeiten auf der Südseite mal eine abgelegte Decke durch einen heißen Scheinwerfer in Brand geraten.

Eine aufmerksame Anwohnerin habe das Feuer entdeckt, Alarm geschlagen und die Feuerwehr habe es schnell eindämmen können. Eine Herausforderung sei, dass der Dom an mehreren Seiten nicht freistehe, sondern umbaut sei, sagte Heckwolf.

Nach Angaben Heckwolfs ist zwar der Westteil über dem Hauptaltar seit einer Wiederherstellung nach einem Brand im Jahr 1767 aus Stein, also feuerfest. Bei der Dachkonstruktion im Langhaus handele es sich indes um Holz. Am Dienstag läuteten auch im Mainzer Dom die Glocken für Notre-Dame, zudem wurde ein Gebet abgehalten.

Heckwolf dankte dabei unter anderem den Einsatzkräften und nannte Notre-Dame ein "Symbol der französischen Nation". Das Bistum Mainz liegt zu großen Teilen auf hessischem Gebiet.

Am Montag war ein verheerendes Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen.
Am Montag war ein verheerendes Feuer in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ausgebrochen.  © DPA/Julien Mattia/Le Pictorium Agency via ZUMA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Frankfurt am Main:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0