Nach Pietros Cappy-Streit im Fernsehgarten: Jetzt packt Doreen Steinert aus

Mainz - In letzter Zeit hagelte es für den ZDF-Fernsehgarten massenhaft Kritik.

Pietro Lombardis Markenzeichen ist seine Cap. Doreen Steinert musste bei ihrem Auftritt auch auf ein Detail verzichten.
Pietro Lombardis Markenzeichen ist seine Cap. Doreen Steinert musste bei ihrem Auftritt auch auf ein Detail verzichten.  © Instagram/Pietro Lombardi, Doreen Steinert

Nicht nur die Zuschauer ließen kein gutes Haar an der Sendung (TAG24 berichtete), sondern auch einige Stars und Sternchen übten harsche Kritik an dem Format.

So klagte unter anderem Schlagersängerin Géraldine Olivier (52) darüber, sie hätte eine Absage vom Fernsehgarten erhalten, weil den Verantwortlichen ihr neuer Haarschnitt nicht gefiel (TAG24 berichtete).

Für ordentlich Medienrummel sorgte zudem der irre Mützenstreit um Pietro Lombardi (27) (TAG24 berichtete). So verlangte der Sender von dem Sänger seine Cap, Pietros Markenzeichen, für den Auftritt abzunehmen.

Der Grund: Das Logo auf der Mütze hätte gegen die ZDF-Regeln zu Produktplatzierungen verstoßen. Daraufhin sagte der "Bella Donna"-Interpret kurzerhand den Gig ab.

Nun kam raus: Auch Sängerin Doreen "Reen" Steinert (32) musste für ihren Auftritt beim Fernsehgarten auf etwas verzichten. "Ich durfte tragen, was ich wollte, bis auf meine Ringe", so die Sido-Ex gegenüber "Promiflash". Auf dem Fingerschmuck hätte anscheinend, genauso wie bei Pietro, der Hersteller-Name geprangt. Die 32-Jährige zeigte jedoch dafür Verständnis, dass auf dem Lerchenberg auf unbezahlte Werbung verzichtet wird.

Zum Mützendebakel um Pietro Lombardi hat sie jedoch eine klare Meinung: "Wenn es dann so Markenzeichen sind. Hm, heikel, heikel. Man kennt Pietro ja nicht anders, ohne sein Cappy", findet die Sängerin.

Titelfoto: Instagram/Pietro Lombardi, Doreen Steinert

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0