Frau schläft beim Kochen ein und gerät in Lebensgefahr

Mainz - Kochen kann gefährlich werden: Die Mainzer Feuerwehr hat eine Frau aus ihrer verqualmten Wohnung gerettet.

Eine Nachbarin war auf die Gefahr aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr verständigt (Symbolbild).
Eine Nachbarin war auf die Gefahr aufmerksam geworden und hatte die Feuerwehr verständigt (Symbolbild).  © 123RF/rioblanco

Ein piepsender Rauchmelder hatte eine Nachbarin am Freitagabend auf den Brandgeruch aufmerksam gemacht, wie die Feuerwehr am Samstag berichtete.

Beim Eintreffen der Rettungskräfte reagierte in der betroffenen Wohnung niemand. Die Feuerwehr verschaffte sich dann gewaltsam Zutritt zur Wohnung und fand die Frau, die nicht ansprechbar.

Sie wurde aus der Wohnung gebracht und durch den Rettungsdienst versorgt.

Nach ersten Erkenntnissen war die Frau beim Kochen eingeschlafen, wodurch das Essen auf dem Herd anbrannte. Weitere Angaben konnte die Feuerwehr am Samstag noch nicht machen.

Glücklicherweise hatte der Rauchmelder angefangen zu piepsen (Symbolbild).
Glücklicherweise hatte der Rauchmelder angefangen zu piepsen (Symbolbild).  © 123RF/nikkytok

Titelfoto: 123RF/rioblanco

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0