Joaquin (9) hat Krebs! Jetzt braucht er Eure Hilfe

Mainz - Eine Geschichte, die zu Tränen rührt. Der kleine Joaquin kämpft seit dem er zweieinhalb Jahre alt ist gegen den Krebs.

Der Neunjährige hat nur noch eine Chance.
Der Neunjährige hat nur noch eine Chance.  © Screenshot Faceboock/Joaquin will leben

Angefangen hat alles 2011. Weil sein Bein schmerzte, wurde Joaquin in der Kinderonkologie untersucht. Dann die Schockdiagnose: Krebs! Ein Tumor an der Nebenniere hatte großflächig gestreut.

Was darauf folgte, war eine operative Entfernung, Chemotherapien und Stammzellentransplantation. Dann schien es geschafft zu sein: Die bösartige Tumorerkrankung war besiegt.

Doch das Glück über Joaquins Heilung währte nicht lange. 2016 begann das Martyrium von vorne. Der Krebs war wieder da. "Unsere Welt lag erneut in Scherben", so die Mutter des Jungen, Sanaa Colon (35).

Mehrere Therapieversuche scheiterten. Als es schließlich so schien, als würde es bergauf gehen, die nächste Horrornachricht: Der Krebs hatte sich in die Lymphknoten und in den Beckenbereich des Jungen gefressen, wahrscheinlich auch sein Knochenmark infiltriert. Das war vor fast zwei Wochen.

Nun gibt es nur noch eine Hoffnung für den Neunjährigen: Eine Immuntherapie in den USA. Doch die Krankenkasse übernimmt die 100.000 Euro für die Therapie nicht!

Nun versucht Joaquins Familie über die Plattform "GoFundMe" das benötigte Geld zusammen zu bekommen. Die Anteilnahme ist groß: Schon 72.805 Euro wurden bisher gespendet. Für die Familie Colon ein Hoffnungsschimmer am Horizont.

Wer dem kleinen Joaquin helfen möchte, kann sich hier informieren.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0