17-Jähriger sucht Hilfe, dann wird er brutal geschlagen und ausgeraubt

Mainz - Ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt der rheinland-pfälzischen Landeshauptstadt nahm für einen 17-Jährigen am Mittwochabend ein böses Ende.

Die Polizei in Mainz sucht einen unbekannten Schläger (Symbolbild).
Die Polizei in Mainz sucht einen unbekannten Schläger (Symbolbild).  © DPA/123RF (Fotomontage)

Der junge Mann hatte den Mainzer Weihnachtsmarkt am Mittwochabend zusammen mit Freunden besucht. Diese verließen den Markt jedoch ohne ihn, er blieb zurück.

"Als er später im alkoholisierten Zustand auch den Heimweg antritt, findet er den Weg zum Hauptbahnhof nicht, um von dort mit dem Zug nach Hause zu fahren", schilderte ein Polizeisprecher das weitere Geschehen.

Der herumirrende 17-Jährige wurde schließlich von einer vierköpfigen Gruppe angesprochen. Die etwa gleichaltrigen Unbekannten boten an, ihn zum Hauptbahnhof zu bringen.

In Sichtweite des Bahnhofs zückte der betrunkenen 17-Jährige sein Portemonnaie und bot der Gruppe fünf Eure als Dank für die Orientierungshilfe an. In diesem Augenblick eskalierte die Situation.

Einer der vier Unbekannten ging unvermittelt zum Angriff über und verpasste dem 17-Jährigen einen heftigen Schlag gegen den Kopf. Danach nahm der Angreifer seinem Opfer noch die Geldbörse ab. Darin befanden sich laut Polizei ein höherer zweistelliger Geldbetrag sowie die EC-Karte des 17-Jährigen.

Die Polizei in Mainz fahndet

Die vier Gruppenmitglieder – die alle etwa zwischen 16 und 19 Jahren alt sein sollen – flohen mit dem Portemonnaie in unbekannte Richtung. Die Polizei fahndet nach ihnen.

Der Schläger ist laut Polizei etwa 180 Zentimeter groß und von normaler Statur. Bei der Attacke trug er einen Drei-Tage-Bart, schwarze Mittellange Haare, die zur Seite gekämmt waren, schwarze Nike-Schuhe sowie einen schwarzen Nike-Pullover und einen khakifarbenen Parka mit Fell-Kapuze.

Eine zweite Person aus der Gruppe soll etwa 168 Zentimeter groß gewesen und von kräftiger Statur gewesen sein. Dieses Gruppenmitglied hatte kurze schwarze Haare und trug eine schwarze Jacke sowie ein khakifarbenes T-Shirt.

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei in Mainz unter der Telefonnummer 06131653633 entgegen.

Titelfoto: DPA/123RF (Fotomontage)

Mehr zum Thema Überfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0