Mann fragt Jungen, warum er ihn "dumm anschaut", dann fliegen die Fäuste

Mainz - Bereits am Montagabend (20. August) kam es in Mainz-Mombach zu einem gewalttätigen Angriff auf einen Teenager (13). Die Polizei fahndet nun nach dem mutmaßlichen Täter.

Täter und Opfer waren vor der Attacke im selben Linienbus unterwegs (Symbolbild).
Täter und Opfer waren vor der Attacke im selben Linienbus unterwegs (Symbolbild).  © 123RF

Wie ein Sprecher der Polizei am Dienstag berichtete, seien der 13-Jährige und der Beschuldigte im selben Linienbus unterwegs gewesen. Als der Junge den Bus verließ, folgte ihm der Mann durch eine Unterführung der Eisenbahnschienen.

Dort soll der mutmaßliche Täter sein Opfer gefragt haben, warum dieser ihn "so dumm angeschaut" habe. Nur einen Moment später soll der Mann dem Jungen unvermittelt mit der geballten Faust in den Unterleib geschlagen haben.

Kurz darauf flüchtete der Tatverdächtige in Richtung Hauptstraße und konnte bislang nicht ermittelt werden. Der Teenager musste vom Rettungsdienst behandelt werden. Der mutmaßliche Täter wurde vom 13-jährigen Opfer wie folgt beschrieben

  • männlich und zirka 45 Jahre alt
  • zirka 1,80 Meter groß
  • schlank
  • grün/schwarze Bomberjacke
  • grauer Kapuzenpulli
  • Kinn und Oberlippenbart

Sachdienliche Hinweise nimm die Polizeiinspektion Mainz 2 unter der Rufnummer 06131/654210 oder per Mail an pimainz2@polizei.rlp.de entgegen.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0