Schadenfreude beim ZDF-Fernsehgarten: Andrea Kiewel über Bord!

Neuharlingersiel/Mainz - Es war die vorletzte Sendung des ZDF-Fernsehgartens vor der Winterpause: Unter dem Motto "Drachenfest in Neuharlingersiel" traten unter anderem Größen wie Dj Ötzi und Beatrice Egli auf und sorgten für ordentlich Stimmung.

Kiwi wird fachmännisch von den Seenotrettern aus dem Wasser gezogen.
Kiwi wird fachmännisch von den Seenotrettern aus dem Wasser gezogen.

Das Besondere: Die am Sonntag ausgestrahlte Show wurde nicht wie sonst live übertragen, sondern wurde bereits im Vorfeld aufgenommen. Ob daran wohl Moderatorin Andrea Kiewels (54) Fauxpas von letzter Woche schuld ist?

Schließlich sorgte Kiwis kleiner Ausraster, bei dem sie zwei ZDF-Mitarbeiter vor der Kamera anmaulte, für Furore (TAG24 berichtete).

Ob die Macher der Show durch die Aufzeichnung einen weiteren Skandal vorbeugen wollten?

Die Twitter-Lästergemeinde ist zumindest nicht begeistert von dieser Neuerung: "Live gesungen wird im Fernsehgarten ja bereits seit Jahren nicht mehr. Aber live übertragen könnte man den Bums schon noch", so ein empörter User.

Ein Weiterer witzelt: "Fernsehgarten nicht mehr live. Zum Glück: Man hat die zwei bis drei Überraschungsauftritte von Matze Knop rausgeschnitten."

Andrea Kiewel geht Baden

Die Moderatorin erhält von ihrem Surflehrer noch kurze Anweisungen.
Die Moderatorin erhält von ihrem Surflehrer noch kurze Anweisungen.  © Screenshot/ZDF Mediathek

Fans von "Kiwi in Echtzeit" können jedoch aufatmen: Zwar wurde die dritte und letzte "Fernsehgarten on Tour"-Sendung für den 13. Oktober ebenfalls im Vorfeld aufgezeichnet, doch in 2020 wird die ZDF-Show wieder live gesendet.

Für viele das Highlight der diesmaligen Show: Kiwis Versuch, auf einem E-Board zu surfen. Während sie die ersten Runden unter Anleitung des Surflehrers ohne Probleme überstand, kam es wenig später, wie es kommen musste: Kiwi rutschte vom Board, fiel ins Wasser und musste von den bereitstehenden Seenotrettern wieder herausgefischt werden.

Eine Tatsache, die von der Twitter-Lästergemeinde mit vielen bösen Kommentaren quittiert wurde.

"Für manche ist das grade der schönste Moment im Leben!", so eine Zuschauerin belustigt. Und auch andere User zeigen eher wenig Mitleid mit der Moderatorin: "Bitte Kiwi nicht retten", lautet etwa eine, wohl jedoch nicht ganz so ernst gemeinte, Forderung an die Seenotretter. Ein anderer Kommentar klingt sogar noch fieser: "Die Robben sind aber fett geworden dieses Jahr".

Wer Kiewels unfreiwilligen Ausflug ins kalte Wasser verpasst hat, muss nicht traurig sein. Schließlich lassen sich auch die "Fernsehgarten on Tour"-Shows in der ZDF-Mediathek nachträglich anschauen – und zerreißen.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0