Im Stich gelassen und dann krankenhausreif geschlagen

Mainz - Der Besuch einer Disko endete für einen 19-Jährigen im Krankenhaus: Er wurde das Opfer brutaler Schläger.

Der junge Mann lag am Boden und die Täter schlugen und traten auf ihn ein (Symbolbild).
Der junge Mann lag am Boden und die Täter schlugen und traten auf ihn ein (Symbolbild).  © 123RF/Felix Renaud

Am Sonntag gegen 3 Uhr in der Nacht verließen der 19-Jährige und ein Freund gemeinsam eine Diskothek in der Rheinallee. Dabei wurden sie von einer Gruppe verfolgt, wie das Polizeipräsidium Mainz am Montagnachmittag mitteilte.

Es kam schließlich zu einem Gespräch zwischen den beiden Gruppen, wobei der Begleiter des 19-Jährigen sich entfernte und seinen Freund im Stich ließ. Der junge Mann stand plötzlich allein den fünf Unbekannten gegenüber, die nun begannen, den 19-Jährigen zu beleidigen. Als dieser ebenfalls gehen wollte, wurde er von den fünf Tätern zu Boden geschubst. Dann fielen die Angreifer über ihr Opfer her.

Die Täter "schlugen und traten (…) auf den am Boden liegenden 19-Jährigen ein". Der junge Mann erlitt Platzwunden am Kopf sowie eine Schnittverletzung unter dem Auge durch ein zerbrochenes Brillenglas. Ferner musste der am Boden Liegende Tritte in die Rippen und in den Rücken ertragen.

Ein Rettungswagen brachte den Verletzten später in eine Klinik. Die Täter flohen. Eine Beschreibung der Angreifer liegt nicht vor. Auch das Motiv für die brutale Attacke ist noch völlig unklar, wie eine Polizeisprecherin gegenüber TAG24 erläuterte.

Die Polizei sucht Zeugen des Angriffs. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 06131654210.

Titelfoto: 123RF/Felix Renaud


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0