Suche nach Rebecca: Schwester lässt ihren Gefühlen freien Lauf Top Schlager-Star will nach Penis-Vergrößerung in Porno seinen Mann stehen Top Feuerwehr rückt zum Einsatz aus und kann nicht glauben, welcher Gegenstand da brennt Top Zwei Mädchen (6,12) missbraucht und dabei gefilmt: 25-Jähriger in U-Haft Neu So einfach bekommt Ihr Lebensmittel bis an die Haustür! 6.729 Anzeige
59

Zukunftsmusik! Schott setzt auf Künstliche Intelligenz bei Glasherstellung

Spezialglashersteller aus Mainz investiert in Start-up und setzt auf Künstliche Intelligenz

Das Mainzer Unternehmen Schott verspricht sich durch den Einsatz von Künstlicher Intelligenz extreme Genauigkeit bei der Herstellung von Spezialglas.

Mainz - Mit Hilfe Künstlicher Intelligenz (KI) will der Spezialglashersteller Schott seine Produktionsprozesse optimieren.

In der Pharmabranche oder auch für Teleskope ist extreme Genauigkeit gefragt.
In der Pharmabranche oder auch für Teleskope ist extreme Genauigkeit gefragt.

Dafür beteiligt sich das Mainzer Unternehmen nun an dem Start-up Nnaissense und hat dort fortan einen Sitz im Aufsichtsrat inne, wie das Unternehmen der Deutschen Presse-Agentur in Mainz mitteilte. Wie groß die Beteiligung ist, war zunächst nicht bekannt.

Schott verspricht sich, mit der Zusammenarbeit die Glasproduktion noch leistungsfähiger zu machen, wie Schott-Finanzvorstand Jens Schulte sagte. "Wir hoffen, durch KI noch mehr über Glas als Werkstoff zu lernen und neue Innovationen zu ermöglichen."

Fortschritte könne es etwa bei den Abläufen in Schmelzwannen geben. In den Wannen, teilweise so groß wie ein Einfamilienhaus, wird Glas auf weit über 1000 Grad erhitzt.

Weil bei Spezialgläsern etwa für die Pharmabranche oder für Teleskope extreme Genauigkeit gefragt ist, muss exakt auf Luftzufuhr, Temperatur, Fließgeschwindigkeit und andere Parameter geachtet werden.

Kameras und Sensoren erfassen laut Schott schon jetzt die Abläufe. Diese Daten sollen künftig mit KI ausgewertet werden, um Schmelzprozesse stabiler zu machen und die Glasausbeute zu erhöhen.

Hinter Nnaissense mit Sitz im schweizerischen Lugano und in Austin im US-Staat Texas steht unter anderem der bekannte KI-Experte Jürgen Schmidhuber, der auch wissenschaftlicher Direktor bei IDSIA ist, einem Schweizer Forschungsinstitut für KI.

Im September hatte er etwa nach einer Diskussion mit der Spitze der CDU-Bundestagsfraktion in Berlin gesagt, der Ausbau der Künstlichen Intelligenz biete eine große Wirtschaftschance für den Maschinenbau in Deutschland.

Fotos: DPA

Peinlich und sexistisch? Helmhersteller Uvex wundert sich über Kampagne Neu Bizarres Video: Gläubige wollen Papst die Ehre erweisen, doch der zieht ständig seine Hand weg Neu Angst vor einer Darmspieglung? Diese Alternativen zahlt die Kasse! 1.121 Anzeige Menschenunwürdig: Familie eine Woche lang in Lastwagen eingepfercht Neu Kabeldiebe machen dummen Fehler und fliegen auf Neu Hamburger Frühlingsdom startet cooles Gewinnspiel 1.525 Anzeige Ex-VfB-Spieler Pogrebnyak wegen Rassismus in Russland bestraft Neu Reporterin interviewt Boxer und kann nicht fassen, was dieser am Ende mit ihr macht Neu
Ist die Fahrradhelm-Kampagne sexistisch?: Sophia Thomalla schießt scharf Neu Wegen extremistischen Gedankengut: Muslimische Kita muss dicht machen Neu Stadt am Rhein setzt auf Busse ohne Fahrer Neu
Frau ist nach Diät megaschlank und gewinnt über 100.000 Fans: Doch dann verschweigt sie ihnen die bittere Wahrheit Neu Nach Missbrauch auf Campingplatz: Suspendierter Jugendamtsleiter darf wieder arbeiten Neu "Wie Donatella Versace": Charlotte Würdig kassiert üblen Shitstorm! Neu Nach Unfall mit 3 Toten auf A3: Fernfahrer legt Geständnis ab Neu Tod beim Selfie: Mädchen (15†) vom Güterzug in Stücke geschnitten Neu Katze steckt mit Kopf in Konservendose fest: Nach ihrer Rettung hat sie nur noch einen Wunsch Neu "Ich habe solch einen Respekt davor": Lena Meyer-Landrut kann es kaum erwarten 1.419 Genial! So nennt sich Harald Glööckler wegen seiner Schönheits-OPs 973 Helgoland-Fähre schon wieder in Werft: Fahrten abgesagt! 66 Trauert Florian Silbereisen mit diesem Lied Helene Fischer hinterher? 2.549 Gesuchter Hisam (11) wohl in Schweden: Er will nicht mehr nach Deutschland zurück! 1.847 Großes Finale auf ProSieben: Ist der "Rollikup" das "Ding des Jahres"? 276 Große Katastrophe: "Aktion Deutschland hilft" bittet um Spenden 209 Jan Delay besteht Führerscheinprüfung und macht Mega-Ankündigung 830 EU stimmt trotz Massen-Protesten für Urheberrechts-Reform 2.779 Unterm Autositz: Kokain im Wert von 1,2 Millionen Euro gefunden 274 Baby-Glück mit 78: Star-Produzent Jack White wurde zum sechsten Mal Vater 1.125 Fahranfänger kracht in Reiterstube 1.505 Psychologe erklärt: Das macht den Fall Rebecca so besonders! 4.534 EU-Parlament will Ende der Zeitumstellung 1.116 Notwehr! Frau schlitzt Mann mit Teppichmesser auf 561 Ku'damm-Raser erneut wegen Mordes verurteilt 1.351 Bis ihr ein Paar half: So krass belästigte ein Sex-Täter eine junge Frau (17) 6.768 Todes-Drama in VW-Werk: Mitarbeiter von Stromschrank erschlagen! 2.976 Nach tödlichem Jaguar-Horror-Crash: Das sind die Konsequenzen 3.351 Skifahrer stürzt über 100 Meter in die Tiefe und kommt ums Leben 1.741 Erst Monate später: Vermisste 58-Jährige tot in Weser gefunden 2.457 Waffen-Wahnsinn nach Post-Panne: Zoll feiert "dicken Fisch"! 3.513 "Schönstes Bauarbeiter-Dekolleté": Klaas Heufer-Umlauf foppt das Netz mit Popo-Busen 2.066 Feuer-Drama: Junge (9) wird zum Held und rettet Schwester (2) aus brennendem BMW 1.336 Airport-Chaos geht weiter! Wieder zahlreiche Flüge ab Frankfurt gestrichen 503 Verhandlung in Leipzig: Wer soll für Polizeieinsätze beim Fußball bezahlen? 708 Sie hat es wieder getan: Micaela Schäfer gibt die Nacktschnecke auf Schüler-Party 3.021 English-Shop in Köln und der drohende Brexit: "Das will keiner von uns" 172 Mann isst rohen Schweinskopf vor Augen von Veganern 2.416 Grausiger Fund: Arbeiter entdecken Wasserleiche in der Elbe! 2.787 Männer finden mitten auf Feld Kühlschrank und sind überrascht, was drin ist 2.942 Comeback in der "Lindenstraße"? Willi Herren sorgt für Verwirrung 490