Skandal-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten: Hat nicht nur Luke Mockridge "Kiwi" übel reingelegt?

Mainz - Noch immer wirft der überaus skurrile Auftritt von Comedian Luke Mockridge beim ZDF-Fernsehgarten (TAG24 berichtete) am Sonntag seine Schatten. Dass es sich dabei keinesfalls um einen spontanen Aussetzer des 30-Jährigen handelte ist mittlerweile klar, doch wer war alles in das Schmierentheater involviert?

Während seines Balla-Balla-Auftritts telefonierte Komiker Luke Mockridge mit einer Banane.
Während seines Balla-Balla-Auftritts telefonierte Komiker Luke Mockridge mit einer Banane.

Wie die Bild-Zeitung am Montag berichtete, schöpften nicht nur weitere Gäste bereits im Vorfeld der Sendung einen üblen Verdacht. Auch das ZDF soll darüber in Kenntnis gesetzt worden sein, dass Mockridge einen absoluten Balla-Balla-Auftritt aufs Parkett am Mainzer Lerchenberg legen wollte.

Das Kuriose dabei: Scheinbar hatte niemand Moderatorin Andrea Kiewel in das Szenario eingeweiht. Denn die 54-Jährige brach die peinliche Inszenierung ihres Gastes verdutzt ab, schoss nach dem darauffolgenden Programmpunkt nochmal übel gegen den Komiker nach.

"Luke kam nicht zu den Proben. Er sagte, er habe verschlafen. Dass es ein junger Komiker wagt, vor meinem Publikum als Affe herumzuhüpfen: Shame on You!", so "Kiwi" sichtlich erbost. Dem fügte das Gesicht des Fernsehgartens noch hinzu: "Wir wussten nicht, was uns erwartet".

Doch genau das soll eben so nicht der Fall gewesen sein. Einige Verantwortliche der Produktion sollen im Vorfeld von dem Prank gewusst haben - ein Produktionsmitarbeiter zu Bild: "Sehr viele sogar" - an Kiewel ging diese Info wohl (un-)bewusst vorbei.

Dass die Reaktion des Senders nach dem Peinlich-Auftritt eher verhalten bis leicht ironisch (Anm. d. Red.: Das ZDF schrieb auf Twitter: "An alle #Fernsehgarten-Zuschauer: Wir haben leider vergessen das Playback von @lukemockridge einzuspielen") ausfiel, unterstreicht die Theorie einer Mitwisserschaft des ZDF.

Viele wussten Bescheid, nur Andrea Kiewel nicht!

Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel wirkte nach Mockridges kuriosem Auftritt sichtlich verdutzt.
Fernsehgarten-Moderatorin Andrea Kiewel wirkte nach Mockridges kuriosem Auftritt sichtlich verdutzt.  © Screenshot ZDF Mediathek

Mockridge war mit einem eigenen Kamerateam zum Fernsehgarten gereist, Grund seien Dreharbeiten für seine neue Show "Luke - Greatnightshow" die am 13. September auf Sat.1 startet gewesen sein. Die Erlaubnis dafür hatte er sich ordnungsgemäß vom Sender geholt.

Schon vor seinem Auftritt hatten ihn andere Acts auffällig oft telefonierend und immer wieder vor sich hin lachend erlebt, dass da etwas im Busch war, war bereits anzunehmen. Dann folgte der Super-Gau: Der Comedian lieferte einen flachen Witz nach dem anderen ab, attackierte das weitestgehend ältere Publikum verbal, telefonierte mit einer Banane und gab zu guter Letzt Affenlaute von sich.

Kiewels Reaktion: Sie fiel dem 30-Jährigen ins Wort, bezeichnete sein Verhalten schließlich als "unkollegial". Ob sie ihre Meinung ändert, sobald sie erfahren sollte, dass alles mit dem Sender abgesprochen war, wird sich zeigen.

Außerdem bleibt abzuwarten, ob "Kiwi" ihr verhängtes Einlade-Verbot in Richtung Luke Mockridge nachträglich noch zurücknehmen wird.

Titelfoto: Montage: Screenshots ZDF Mediathek

Mehr zum Thema TV & Shows:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0