Anwalt eingeschaltet! "Temptation"-Anastasiya reicht's!

Mainz - Sie musste ganz schön viel einstecken: Anastasiya Avilova (30) ist seit ihrer Zeit bei "Temptation Island" Zielscheibe vieler bösartigen Kommentare. Nun setzte sich das Playmate zur Wehr.

Das Model weiß was es hat und zeigt sich gerne in verführerischen Posen.
Das Model weiß was es hat und zeigt sich gerne in verführerischen Posen.  © Screenshot Instagram/Anastasiya Avilova

Grund für die Anfeindungen: Ihre Rolle als Verführerin in der Männervilla. Dabei missfiel vielen Zuschauern, dass die 30-Jährige ihre Mission offenbar sehr Ernst nahm - besonders im Bezug auf Womanizer Salvatore Vassalo (26).

Doch nicht nur die Zuschauer haben es auf die zierliche Ukrainerin abgesehen. Vor allem Salvatores Ex-Freundin Christina Dimitrou (27) zog über die Mainzerin her. Bereits in der Show, machte sie keinen Hehl daraus, was sie von der Brünetten hielt.

So beschimpfte die Dortmunderin Anastasiya etwa als "Verfi**te Hure" und zog vor laufender Kamera übelst über die 30-Jährige her: "Sie ist halt eine B**ch und bleibt eine. Einmal B**ch, immer B**ch. Das kann man bei so einer Frau nicht mehr ändern", so Christina gegen Ende von "Temptation Island".

Und selbst Monate nach den Dreharbeiten scheint für Christina immer noch kein Gras über die Sache gewachsen zu sein. Stattdessen schießt sie öffentlich weiter gegen das Playboymodel. Doch davon hat Anastasiya jetzt genug! Wie die "Bild" erfuhr, hat die Mainzerin nun einen Anwalt eingeschaltet und bereits gegen Christina eine Abmahnung erwirkt! Doch die Dortmunderin ist nicht die einzige, die sich fürchten muss. Denn auch Nasias Ex-Flirt Salvatore scheint gerne den ein oder anderen spitzen Kommentar im Netz abzulassen. Für Anastasiya ist klar: Wenn das so weiter geht, will sie auch gegen den Italiener rechtlich vorgehen!

Bereits vor wenigen Tagen bestätigte die Brünette gegenüber "Promiflash": "Also ich habe nicht gedroht, um zu drohen. Das mache ich nicht. Ich habe ihr gesagt, dass das jetzt bitte aufhören soll, sonst muss ich mich wehren!" Offenbar sah sich die 30-Jährige nun gezwungen, ihre Androhung in die Tat umzusetzen.

Titelfoto: Screenshot Instagram/Anastasiya Avilova

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0