Polizei stoppt völlig talentfreien Kennzeichen-Fälscher

Die beiden selbstgemalten Plaketten zog die Polizei aus dem Verkehr.
Die beiden selbstgemalten Plaketten zog die Polizei aus dem Verkehr.  © Polizei Mainz

Mainz - Der Polizei in Mainz ist ein wahrer Künstler ins Netz gegangen. Die Beamten wurden von einem Zeugen darüber informiert, dass auf der Wormser Straße ein Auto Schlangenlinien fährt.

Ein Streifenwagen rückte aus und wurde fündig. Das Auto, dem die Heckscheibe fehlte, wurde gestoppt. Bei der Überprüfung der Kennzeichen stellten die Beamten fest, dass diese nicht angemeldet waren, beim zweiten Blick fielen ihnen die kreativ gestalteten TÜV- und Zulassungsplaketten auf. Diese waren selbst gemalt, und zwar so schlecht, dass sich die Polizisten wohl auch ordentlich darüber amüsiert haben dürften.

Auf der Plakette der Landeshauptstadt Wiesbaden war das Wappen mit geradezu kindlichem Eifer gekrakelt worden. Drumherum war zu lesen: "Der Oberberjermester Wiesbaden Hässen".

Der Fahrer erklärte, er habe das Auto gerade gekauft und konnte auch einen glaubhaften Kaufvertrag vorlegen. Dass er Schlangenlinien gefahren war, lag übrigens nicht an seinem Suff, sondern am miserablen Zustand des Autos: "Ein Alkoholtest ergab, dass er 0,0 Promille hatte, die Schlangenlinie rührten von der 'ausgeschlagenen Lenkung' des Fahrzeugs her", sagte ein Polizeisprecher.

Zudem lag gegen den Mann ein Haftbefehl vor. Der 56-Jährige beendete den Tag in der JVA.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0