Maite Kelly im TAG24-Interview: "Ich bin jemand, der gern für sich ist."

Leipzig - Erst das große Hit-Album, nun die große Tour. Maite Kelly ist zurück auf Deutschlands-Bühnen und wird dabei natürlich auch Leipzig einen Besuch abstatten. Im TAG24-Interview spricht sie über die anstehenden Konzerte, ihr Verhältnis zu Journalisten und warum wir sie so selten auf dem roten Teppich sehen.

Maite Kelly ist zurück auf Deutschlands Bühnen.
Maite Kelly ist zurück auf Deutschlands Bühnen.  © Semmel Concerts Entertainment GmbH/Edith Held

TAG24: Frau Kelly, Sie werden am 10. April in der Arena Leipzig auftreten und dabei höchstwahrscheinlich auch Hits wie "Liebe siegt sowieso" und "Liebe lohnt sich" zum Besten geben. Am Valentinstag, dem Tag der Liebe, haben Sie jedoch mit einem Facebook-Post über Freundschaft auf sich aufmerksam gemacht. Wie kam es dazu?

Maite Kelly: "Liebe wird immer gleich sexualisiert und die erotische Liebe zwischen Mann und Frau immer gleich als etwas sehr kostbares gepriesen. Ein Geschenk in der Ehe. Aber die Liebe, über die ich meistens singe, ist die ganz große Liebe. Die bedingungslose Liebe. Der Moment, wenn man alles miteinander teilen kann. Und Freundschaft - das würde ich sagen - ist vielleicht die stärkste Erfahrung, die ein Mensch machen kann. Ich bin Botschafterin der Deutschen Krebshilfe und merke da immer wieder: Wenn ein Mensch stirbt, dann bedankt er sich eigentlich für die Freundschaften. Die größte Liebe zwischen Mann und Frau ist immer gepaart mit einer sehr starken Freundschaft. Das ist einfach Tatsache.

Es ist interessant, wie dieses Thema immer reduziert und verdreht wird, sobald ich es anspreche. Da sage ich, ich bete gerade, dass meine Töchter gute Männer in ihrem Leben haben und in der Presse heißt es dann 'Maite betet für gute Männer'. Das ist einfach eklig. Es wird ein Bild von mir dargestellt, dass so nicht stimmt. Ich habe nie für Männer gebetet, sondern ich bete, dass meine Töchter ganz einfach gute Erfahrungen machen.

Wir leben in Zeiten, in denen Journalisten die Reinheit der Liebe gern in Frage stellen. Da ist es meine Aufgabe als Künstler, dieser Reinheit eine Stimme zu geben. Das hört man auch in meinem Album und das Publikum versteht das. Aber dann haben wir Journalisten, die Abitur gemacht und studiert haben und das einfach nicht in ihren Kopf bekommen. Da fragt man sich doch, was da passiert ist."

TAG24: Ist es nicht aber auch in der Musik oftmals so, dass Liebe sexualisiert wird?

Maite Kelly: "Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich bin eine große Verfechterin des Journalismus und der Pressefreiheit und ich wollte sogar selbst Journalistin werden. Es ist nur schade, dass durch diesen Quotendruck daraus ein Spekulations-Spiel geworden ist. Aber das ist jetzt ein anderes Thema."

Maite Kelly im Interview: "Ich offenbare die tiefe meiner Kunst und meiner Person"

Am 10. April ist die Schlagersängerin zu Gast in der Arena Leipzig.
Am 10. April ist die Schlagersängerin zu Gast in der Arena Leipzig.  © Semmel Concerts Entertainment GmbH/Edith Held

TAG24: Kommen wir auf Ihr Konzert zu sprechen: Worauf können sich Ihre Fans freuen, abgesehen von Ihren Hits?

Maite Kelly: "Natürlich haben wir die Hits, aber ebenso wird Comedy ein großes Thema sein, genauso wie die großen Balladen. Die Leute ziehen mit und sie beziehen auch Mut daraus. Was mich dabei auf der Bühne angeht? Lassen Sie es mich so sagen: Die Leute, die wissen wollen, wer Maite Kelly ist und mich dazu googlen, werden eine ganz andere Person kennenlernen, als diejenigen, die mich auf der Bühne sehen. Das ist das Spannende.

Ich offenbare die tiefe meiner Kunst und meiner Person auf der Bühne. Das ist ein geschützter Raum, den ich mit meinem Publikum teile. Und dafür bekommen sie dann auch etwas, was es so nicht wieder geben wird. Natürlich wird das die größte Tour meines Lebens mit den größten Bühnen. Aber es wird auch die intimste Tour, weil das zweite Album einige Balladen dabei hat, bei denen es mir bereits beim Komponieren schwer fiel, diese zu singen. Das wird auch auf der Bühne nicht einfach, aber die Bühne ist auch kein Ort für Feiglinge."

TAG24: Was steht denn nach der Tour an?

Maite Kelly: "Erstmal Urlaub mit den Kindern."

TAG24: Wo geht es hin?

Maite Kelly: "Das verrate ich doch nicht. Nein, man muss mich nicht im Badeanzug sehen. Danach werde ich jedenfalls den Sommer über sehr stark an 'Die kleine Hummel Bommel' arbeiten. Mit dem nächsten Buch wollen wir ein sehr ernstes Thema angehen. Ich bin ja hauptsächlich Schreiberin. Ich brauche meine kontemplative Zeit und ich habe meine Außendienst-Zeit, die ich gern auf Konzerten verbringe. Ansonsten bin ich jemand, der gern für sich ist. Deswegen sieht man mich auch nur auf dem roten Teppich, wenn es eine Nominierung gibt. Partys und Ähnliches finde ich eher anstrengend. Ich bin eben ein Macher."

Maite Kelly wird am 10. April in der Arena Leipzig zu Gast sein. Karten für das Konzert sind derzeit noch ab 51,90 Euro bei Eventim sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0