Makler dreht Filme über Dresden in vier Jahreszeiten

Der Immobilienmakler André Klengler geht unter Filmdreher. Sein Ziel: Dresden in jeder Jahreszeit filmen.
Der Immobilienmakler André Klengler geht unter Filmdreher. Sein Ziel: Dresden in jeder Jahreszeit filmen.

Von Katrin Koch

Dresden - Ein Bildband über das alte Dresden. 1981 bekam ihn Immobilienmakler André Klengler (45) in die Hand. „Damals war ich erst zehn, aber das hat einen Funken ausgelöst.

Und jetzt steht Klengler für Dresden in Flammen - sein zweiter Imagefilm ist Liebe pur zu seiner Heimatstadt. Und so heißt er auch: „DresdenLiebe - Der Frühlingsfilm“.

„Den ersten Film haben wir schon 2015 auf YouTube präsentiert“, erzählt Klengler. Drei Minuten Dresden im Sommer.

„Beim Dreh im Zwinger hörten wir Vivaldis ,Vier Jahreszeiten‘ am Glockenspiel - da war die Idee von vier Dresden-Filmen geboren.“

Nach dem Sommer-Film feierte am Wochenende der Frühlingsfilm Premiere. Kaffee [&] Kuchen, Dampferfahrt, Elbwiesen, Kirschblüte - von der Kunstakademie bis Pillnitz schweift der 5-Minuten-Streifen.

„Er soll neugierig auf Dresden machen, aber auch den Dresdnern, die in aller Welt arbeiten, ein Stück Heimat zeigen.“ 4000 Euro pro Film lässt er sich das kosten.

Der Winterfilm ist schon abgedreht, natürlich mit Striezelmarkt. „Wir werden ihn im November auf YouTube stellen.“ Wir - das sind Klengler und das Produktionsteam um Franz Leuschner.

Fotos: Youtube


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0