Mann vergewaltigt Frau und zündet sie an: Doch das brennende Opfer zieht ihn an sich

Malda (Indien) - Eine Frau (35), die am Montag von einem Mann (42) vergewaltigt und im Anschluss angezündet wurde, wusste sich tödlich zu wehren: Die 35-Jährige zog ihren Peiniger an sich und setzte ihn so ebenfalls in Flammen.

Nach der Vergewaltigung wusste sich das Opfer tödlich zu rächen (Symbolbild).
Nach der Vergewaltigung wusste sich das Opfer tödlich zu rächen (Symbolbild).  © 123RF

Jetzt liegt die Verletzte im indischen Malda mit Brandwunden an Gesicht und Armen im Krankenhaus, derweil ihr Peiniger seinen Verletzungen erlag, berichtet die "New York Post".

Die Frau, eine Witwe, sagte der Polizei, der Mann habe sie am Montag in ihrem Haus nördlich von Kalkutta im Osten Indiens angegriffen, während ihre drei Töchter aus dem Haus waren, berichtet die "AFP".

"Dann goss er Kerosin über ihren Körper und setzte sie in Brand", sagte der Polizeibeamte Sajal Kanti Biswas der Nachrichtenagentur. Wie durch ein Wunder überlebte die Frau den Angriff, wohingegen der Täter kurze Zeit später starb.

Laut "Times of India" muss sie jedoch derzeit weiterhin medizinisch behandelt werden.

Mehr zum Thema Missbrauch:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0