Jetzt platzt ihm der Kragen! Jens Büchner rastet auf Facebook aus

Mallorca - Für Jens Büchner hagelte es in letzter Zeit Negativ-Schlagzeilen. Erst musste er sein Mallorca-Café, die "Faneteria", für die laufende Saison schließen, dann machten ihm Mitarbeiter schwere Vorwürfe.

Jens und Daniela Büchner wehren sich auf Facebook gegen die Vorwürfe.
Jens und Daniela Büchner wehren sich auf Facebook gegen die Vorwürfe.  © DPA

Jetzt bezieht der TV-Auswanderer selbst Stellung - und wie! Auf Facebook macht Malle-Jens seinem Ärger über die jüngsten Behauptungen Luft.

"So... der Büchner meldet sich mal... alle warten auf eine 'Gegendarstellung' auf das, was uns zur Zeit so alles unterstellt wird!!!", beginnt der 48-Jährige seinen Facebook-Post und legt dann so richtig los.

"Hier gibt es ganz andere Probleme... Wisst ihr?", schreibt Jens und erinnert an die jüngsten Unwetter, die Mallorca heimsuchten und sogar Tote forderten (TAG24 berichtete). "In 5 km Entfernung sind 12 Menschen gestorben... Das Unwetter hat vielen Familien ihr Leben zerstört..."

"UND WIR SOLLEN UNS AUFREGEN ODER SOGAR NOCH REAGIEREN AUF LEUTE, DIE MÜLL ERZÄHLEN??", wütet Jens auf Facebook weiter. "WIR HABEN WIE VIELE HIER GESPENDET... UND DAS IST VIEL WICHTIGER, ALS SICH MIT SCHWACHSINN ZU BEFASSEN!"

Mit diesem Schwachsinn meint er die Anschuldigungen ehemaliger Mitarbeiter und Freunde, die sich über noch ausstehende Löhne, falsche Versprechungen und zu viel Arbeit beschwert hatten.

Jens Büchner wurde durch die Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland" berühmt. Heute ist er Partysänger und Café-Besitzer.
Jens Büchner wurde durch die Auswanderer-Show "Goodbye Deutschland" berühmt. Heute ist er Partysänger und Café-Besitzer.  © DPA

Laut Jens ist all das offenbar alles erstunken und erlogen. Der Mallorca-Auswanderer und seine Frau Daniela (40) hatten vor wenigen Tagen erklärt, dass sie die "Faneteria" vorerst dicht und dafür neben personellen Problemen vor allem Jens' Gesundheit angeführt.

Seit geraumer Zeit ist der 48-Jährige angeschlagen, stand in der Zwischenzeit aber dennoch schon wieder auf der Bühne (TAG24 berichtete). Womöglich war das wohl doch zu viel für den Partysänger.

Für seine flammende Rede auf Facebook erntete er von seinen Fans jedenfalls lobende Worte. "Vollkommen richtig" und "Wie recht du hast" ist in den Kommentaren zu lesen.

Auch Daniela hatte ihren Frust über die Schlagzeilen zuletzt im Netz deutlich gemacht. Auf Facebook schrieb sie: "Um mal eines klar zu stellen: NICHT wir haben die Medien gesucht, nicht WIR hetzen hier öffentlich rum, NICHT wir lassen Profile sperren, nur weil einem die Wahrheit nicht passt...!!!"

Es sei Wahnsinn, was hier abgeht. Erwachsene Menschen sollten sich auch wie Erwachsene benehmen, wetterte sie. "Hass wird einen weder weiterbringen noch gut tun... denkt mal drüber nach."

Klein kriegen lassen sich die Büchners von den bösen Vorwürfen also augenscheinlich nicht. In diesem Sinne wird sicher auch ihre "Faneteria" bald wieder die Türen öffnen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0