Jens Büchner schon eingeäschert: Whisky-Cola auf Trauerfeier

Mallorca - Der Tod von Mallorca-Auswanderer Jens Büchner (49) erschüttert immer noch Familie, Freunde und Fans. Jetzt kommt raus: Malle-Jens wurde bereits eingeäschert.

Beim Deutschen Comedypreis im Oktober war Jens Büchner schon krank, verriet aber niemandem was.
Beim Deutschen Comedypreis im Oktober war Jens Büchner schon krank, verriet aber niemandem was.  © Imago

Der Auswanderer, der insgesamt fünf Kinder hinterlässt, starb am Samstag nach einer kurzen Leidenszeit an Lungenkrebs. Bis zum Schluss wachte seine Frau Daniela (40) an seinem Krankenbett.

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, wurde der 49-Jährige am Dienstag auf Mallorca in Manacor eingeäschert. Auch eine Trauerfeier soll danach stattgefunden haben.

Wie sein Manager verriet, soll es am Wochenende eine weitere Feier zu Ehren von Jens Büchner geben. Und die soll vor allem eines sein: Freudig!

Denn weil Jens' Lieblingsgetränk Whisky-Cola gewesen sein soll, soll es das auch in Mengen bei seiner Abschiedsparty geben. Mit dabei sein werden dann auch Freunde und Bekannte.

Witwe Daniela soll jetzt einen Ketten-Anhänger mit der Asche des 49-Jährigen bekommen. Das Paar bekam 2016 Zwillinge und heiratete im vergangenen Jahr.

Am Sterbebett erfuhr der Mallorca-Auswanderer auch von seinem zweiten Enkelkind. Seine Tochter Jenny brachte zehn Tage vor seinem Tod Sohn Carl Jonas zur Welt (TAG24 berichtete).

Daniela Büchner erzählte der Bild: "Jens hat im Krankenhaus noch von der Geburt seines Enkels erfahren und sich darüber gefreut, noch einmal Opa geworden zu sein."

Titelfoto: Imago


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0