Gerald und Anna in Namibia: Sie machen endgültig ernst! Top Muss GZSZ-Bösewicht Jo Gerner heute sterben? Jetzt spricht RTL! Top Bode kritisiert ARD und ZDF: Zu viel Fußball im Fernsehen! Top Ernsthaft erkrankt? Marilyn Manson kollabiert schon wieder auf Bühne Top
5.332

Er wollte seinen Sohn retten: Familienvater auf Mallorca ertrunken

Im Spanien-Urlaub verstorbener Westfale von Welle ins Meer gerissen

Die achtjährigen Zwillinge waren am Montag von einer Welle erfasst worden. Das Mädchen konnten sie noch retten, dann sprang der Vater ins Wasser.

Palma/Nottuln – Der Westfale, der am Montag auf Mallorca ertrunken ist, hat zuvor versucht, seinen Sohn aus dem Wasser zu retten. Das berichtete die "Mallorca Zeitung" am Donnerstag.

Der Mann wurde mit einem Seil ans Ufer gezogen, alle Wiederbelebungsversuche scheiterten. (Symbolbild)
Der Mann wurde mit einem Seil ans Ufer gezogen, alle Wiederbelebungsversuche scheiterten. (Symbolbild)

Laut der Zeitung bedankte sich die Witwe des 52-Jährigen aus Nottuln inzwischen persönlich bei der Gruppe von Bauarbeitern, die dem Mann und dem Jungen zur Hilfe geeilt waren. "Ohne euch wäre mein Sohn jetzt auch tot", zitierte die Zeitung die Mutter.

Die vierköpfige Familie aus dem Münsterland war den Angaben zufolge gerade erst auf Mallorca angekommen. Die achtjährigen Zwillinge - ein Junge und ein Mädchen - seien bei einem Spaziergang an der Südostküste am Felsen geklettert, als sie von einer Welle erfasst wurden (TAG24 berichtete).

Die Eltern hätten die Tochter aus dem Wasser gezogen. Dann sei der Vater ins Wasser gesprungen, um seinem Sohn zu helfen. Zunächst hatte es geheißen, der Mann sei ebenfalls von der Welle ins Meer gerissen worden.

Am Tag des Unglücks hatte der Meeresspiegel in der Region teilweise um bis zu eineinhalb Meter geschwankt. Das Wetterphänomen, das auf den Balearen "Rissaga" genannt wird, könnte Ursache für die Welle in dem Unfallort Portopetro gewesen sein.

Einer der Bauarbeiter erklärte, der Junge habe überlebt, weil er sich an seinem unter ihm im Wasser treibenden Vater festgehalten habe. "Man merkte, wie seine Kräfte immer weiter nachließen." Die Retter hätten das Kind auf einem Kajak an Land gebracht. Der Mann, der mit einem Seil ans Ufer gezogen wurde, sei zu diesem Zeitpunkt vermutlich bereits tot gewesen. Alle Wiederbelebungsversuche scheiterten.

Die Witwe und ihre Kinder gingen nun gemeinsam auf die Baustelle und umarmten die Retter. "Mir ist bewusst, dass mein Sohn ohne euch gestorben wäre. Und dass mein Ehemann trotz eurer enormen Bemühungen nicht zu retten war. Danke für alles."

Fotos: DPA

Die Geissens entsetzt: Tochter Shania bekommt zu viele Sex-Nachrichten! Top Weil er am Handy spielte, starben 12 Menschen: Nun ist der Mann vorzeitig entlassen worden Top
Deutsche Journalistin darf endlich aus Türkei ausreisen Top Gymnasium wird erpresst: 10.000 Euro oder Amoklauf Neu Schon wieder Tote in Italien! Ausflügler werden von Wassermassen mitgerissen Neu Larissa Marolt: Ist das Liebesgeheimnis um ihren Freund damit gelüftet? Neu Hitze im Krankenhaus: Patienten leiden unter hohen Temperaturen 11.496 Anzeige Dieser hübsche Promi will sich ab sofort öfter "oben ohne" zeigen Neu Polizist nach Steinwurf durch Streifenwagen-Fenster verletzt Neu Welcher Promi (41) posiert denn hier mit toller Bikini-Figur? Neu Trauer in Nürnberg: Ältester Gorilla Europas ist gestorben Neu Passagierschiff läuft vor Kölner Altstadt auf Grund Neu Ups! Autodieb verirrt sich in Sackgasse Neu Heftige Ausschreitung bei Pokalspiel in Magdeburg: Das sagen die Lilien Neu Vermisst: Polizei veröffentlicht neue Details über Alexandra M. Neu Badeverbote drohen! Blaualgen-Alarm in Brandenburgs Gewässern Neu Gas tritt in Entsorgungsfirma aus: Mehrere Verletzte! Neu #juuling: Was steckt hinter diesem neuen Trend? Neu Abartig! Teenager schmiert Hund Kot ins Gesicht und schleudert das Tier zu Boden Neu Hotel-Besitzer schneidet Hecke: Mit der Reaktion seines Nachbarn hat er nicht gerechnet Neu Gesucht! Hat dieser Mann ein 15-jähriges Mädchen sexuell genötigt? Neu Vogel verursacht schweren Verkehrsunfall Neu Tourist geht mit Tochter für 50.000 Euro shoppen: Nach Zugfahrt ist alles weg 278 Nach Gewalt-Androhung: Moskauer Circus will Charlotte Roch anzeigen 1.786 Zug kann nicht mehr bremsen und rauscht durch Betonplatten 2.420 "Tinder-Schwindler": Sechs Frauen fielen auf seine Masche herein 1.286 Polizei-Einsatz gegen TV-Team: Jetzt sprechen alle Beteiligten 4.484 Frisch aus der Gerüchteküche: BVB wirft Auge auf Liverpool-Star 2.150 187 Strassenbande trauert um erschossenen Freund 2.015 Mysteriöser Vermissten-Fall: Wo ist diese Königsboa? 724 Update Nun schaltet sich "Aktenzeichen XY" ein: Wo ist Jitka S. (51) aus Gronau? 1.879 Messer-Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof: Täter flüchtet 438 Mann (98) läuft jeden Tag 10 Kilometer, um seine todkranke Frau zu sehen 1.400 63-Jähriger stürzt mit Gleitschirm in die Tiefe 675 Urlaub endet im Horror: Putzfrau geht mit Eisenstange auf Touristin los 1.435 Ausgeschlafen und trotzdem hundemüde? Daran könnte es liegen 2.689 Vom Opfer zur Täterin? MeToo-Vorreiterin wird sexuelle Nötigung vorgeworfen 951 "Image einer Hexe": So will es Sabia Boulahrouz allen zeigen 1.098 Vogel fliegt gegen Leitung und legt ganze Stadt lahm 913 Dramatischer Anstieg: Zehntausende an Masern erkrankt! 1.885 "Promi Big Brother"-Beichte: Suff-Sex bei Johannes und Chethrin? 3.180 Frau (47) mehrfach in Gartenlaube vergewaltigt 7.685 Eine einfache Handy-PIN hat auch Vorteile: Polizei ruft "Muada" an 746 Geisel-Drama! 20-Jähriger stundenlang in Todesangst gequält 3.402 Was machen die Geissens in Amerika? 1.527 Video aufgetaucht: Polizei-Einsatz in Plauen eskaliert 16.936 Tödlicher Unfall: Quadfahrer überschlägt sich 1.647 Royale Hochzeit sorgt für Ärger und schuld ist ausnahmsweise nicht Meghan 1.277 Stellenabbau bei Siemens: Betriebsratschefin kritisiert Konzernführung 738 Lkw krachen frontal aufeinander: Mann (58) stirbt 360