Heli und Kleinflugzeug stoßen auf Mallorca zusammen: Sieben Tote, darunter ein Kind

Mallorca - Tragisches Unglück auf der Lieblingsinsel der Deutschen: Am Sonntag sind auf Mallorca ein Helikopter und ein Kleinflugzeug zusammengestoßen.

In Inca wurden Trümmerteile des Kleinflugzeuges und des Hubschraubers gefunden.
In Inca wurden Trümmerteile des Kleinflugzeuges und des Hubschraubers gefunden.  © Screenshot/Twitter/rebeccarambar

Wie die Mallorca Zeitung berichtet, eignete sich der Unfall gegen 13.36 Uhr über einer Finca zwischen Inca und Costitx. Die Regionalpräsidentin von Mallorca, Francina Armengol, bestätigte den Vorfall auf Twitter.

Auch die Regierung setzte einen Tweet ab, in dem es heißt, dass ein Kind unter den Opfern sei.

Über die Identität der ums Leben gekommenen Menschen ist noch nichts bekannt. Drei der Toten seien an Bord des Hubschraubers gewesen, zwei im Kleinflugzeug.

Offenbar wird noch nach einer vermissten Person gesucht.

Mitglieder der Polizeieinheit "Guardia Civil" (l.) und der Feuerwehr stehen nach einer Kollision zwischen einem Flugzeug und einem Hubschrauber in der Nähe der Absturzstelle.
Mitglieder der Polizeieinheit "Guardia Civil" (l.) und der Feuerwehr stehen nach einer Kollision zwischen einem Flugzeug und einem Hubschrauber in der Nähe der Absturzstelle.  © Clara Margais/dpa

Update 18.17 Uhr: Die Zahl der Todesopfer hat sich erhöht. Keiner der Insassen hat überlebt. Insgesamt sieben Personen sind bei der Kollision in den Lüften gestorben. Bei den Insassen des Helikopters könne es sich "möglicherweise" um Deutsche handeln, schrieb das örtliche Ministerium für öffentliche Verwaltung ebenfalls auf Twitter. Zwei weitere Menschen hätten sich in dem Flugzeug befunden - vermutlich Spanier. Das Unglück hatte sich am frühen Nachmittag aus noch unbekannter Ursache nahe der Stadt Inca im Inneren der Baleareninsel ereignet.

Ein Minderjähriger unter den Toten

Update 16.14 Uhr: Woher die Toten noch stimmen, sei bisher unklar. Eines der Opfer, das sich im Helikopter befand, soll minderjährig gewesen sein.

Mehr zum Thema Unglück:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0