80-Tonnen-Kran kippt in Nähe von Wohnhaus um

Malsch - Zu einem spektakulären Arbeitsunfall ist es am Mittwoch in Malsch (Kreis Karlsruhe) gekommen.

Der Kranarm verfehlte ein Haus in der Nähe nur knapp.
Der Kranarm verfehlte ein Haus in der Nähe nur knapp.  © Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Wie ein Sprecher der Polizei Karlsruhe TAG24 am Telefon mitteilte, wurden die Beamten gegen 11.50 Uhr verständigt, dass ein 80-Tonnen-Kran umgekippt sei.

Dabei verfehlte der Arm des Krans ein sich in der Nähe befindliches Wohnhaus nur knapp.

Der Kranführer wurde bei dem Unfall ersten Informationen nach leicht verletzt, so der Polizeisprecher.

Außerdem liefen Betriebsstoffe aus. Das Umweltamt hat sich angekündigt, um sich von einer etwaigen Umweltgefährdung ein Bild zu machen.

Die Bergung des Krans wird ein enormer Kraftakt für die Feuerwehr, sowie eine Spezialfirma vor Ort.

Der Kranführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.
Der Kranführer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.  © Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Titelfoto: Aaron Klewer/Einsatz-Report24

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0