Kritik lässt sie kalt: Ü-50-Mama Caroline Beil bereit für nächstes Kind?

"Mittagsschläfchen" - Caroline Beil und Tochter Ava gönne sich eine Auszeit.
"Mittagsschläfchen" - Caroline Beil und Tochter Ava gönne sich eine Auszeit.

Berlin - Mit einem halben Jahrhundert wurde Caroline Beil (heute 51) zum zweiten Mal Mutter und die Kritik ließ nicht lange auf sich warten. Doch die Moderatorin bereut ihre Entscheidung nicht und ist gemeinsam mit ihrem Verlobten Philipp Sattler (35) überglücklich.

Doch der Weg zum gemeinsamen Kind wurde gepflastert von viel Kritik. "Es gab Kommentare, die waren extrem gehässig, bissig und beleidigend", so die Moderatorin zum Berliner Kurier. "Das hat mich schon gewundert, also mit welcher Vehemenz da Mails verfasst wurden."

Doch die 51-Jährige ließ sich nicht unterkriegen und konterte die Kritik mit einer schlagfertigen Antwort: "Wenn Du mit 20 als Voll-Assi ohne Schulabschluss und ohne Perspektive ein Kind bekommst, ist das besser?", so Beil.

Durch die kleine Ava hat sich vieles im Leben der Eltern verändert. "Es gibt teilweise Momente, wo das Kind schreit, wir uns angucken und uns denken: 'Oh Gott'", wie die gebürtige Hamburgerin im VIP.de-Interview damals verriet. Auch Begehrlichkeiten wie Zweisamkeit oder Privatsphäre rücken durch Töchterchen Ava in den Hintergrund. Ein Preis, der gerne gezahlt wird.

Caroline Beil und Philipp Sattler bereit für Kind Nummer 2?

Caroline Beil und Verlobter Philipp Sattler auf dem roten Teppich.
Caroline Beil und Verlobter Philipp Sattler auf dem roten Teppich.  © DPA

Doch um überhaupt schwanger zu werden, musste die 51-Jährige eine hormonelle Tortur über sich ergehen lassen.

"Ich musste mir Hormon-Spritzen geben – das war die Hölle. Also mir war drei Monate komplett schlecht. Und allein sich eine Spritze reinzuhauen, jeden Tag, das ist so eine große Überwindung. Das machst Du nur, wenn Du es wirklich willst", so Beil zum Kurier.

Doch der ganze Aufwand wurde schließlich belohnt und sogar ein zweites Kind ist mittlerweile ein Thema: "Du siehst dieses kleine Baby und denkst: 'Oh Gott, es ist so süß. Lass uns hundert Kinder machen.'" Auch der 35-Jährige scheint von diesem Gedanken nicht abgeneigt zu sein: "Man könnte ja noch mal."

"Also ich könnte!", gibt die Moderatorin eindeutig zu verstehen. Doch erstmal wird im nächsten Jahr geheiratet.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Caroline Beil:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0