Trauer um "Man in Black"-Star: Rip Torn ist tot!

Los Angeles - Trauer um "Man in Black"-Star: Rip Torn ist tot!

Der US-amerikanische Schauspieler im Jahr 2009.
Der US-amerikanische Schauspieler im Jahr 2009.  © Gero Breloer dpa/lbn

Der US-amerikanische Schauspieler starb laut TMZ bereits am Dienstag im Alter von 88 Jahren.

Rip, der vollständig eigentlich Elmore Rual Torn Jr. heißt, begann seine Karriere 1956 mit seiner Rolle in "Baby Doll - Begehre nicht des anderen Weib".

Als "Agent Z" in "Man in Black" spielte Torn an der Seite von Will Smith. Der dritte Teil der Comicverfilmung sollte sein letzter Film bleiben.

2009 stand er in dem Film "Happy Tear" neben Demi Moore, Parker Posey und Ellen Barkin vor der Kamera. Er war in Filmen wie "Marie Antoinette", "WonderBoys" und "Men in Black" zu sehen und wurde 1983 für seine Nebenrolle in "Cross Creek" für einen Oscar nominiert.

Fernsehzuschauer in den USA erlebten ihn häufiger auch in der Comedy-Serie "30 Rock".

2010 gelangte der Schauspieler aus unschönen Gründen zurück in die Schlagzeilen: Er versuchte damals in eine Bank einzubrechen und wurde festgenommen. Torn wurde zu einer Freiheitsstrafe von zweieinhalb Jahre verurteilt.

Er hinterlässt sechs Kinder aus mehreren Ehen, zuletzt war er mit der Schauspielerin Amy Wright (69) verheiratet.

Rip Torne (mitte) spielte an der Seite von Will Smith (links) bei "Man in Black" mit.
Rip Torne (mitte) spielte an der Seite von Will Smith (links) bei "Man in Black" mit.  © imago images / Prod.DB

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0