Jetzt live aus Manchester: Anti-Terror-Konzert mit vielen Super-Stars

Schwer bewaffnete Polizisten sichern das Benefizkonzert ab.
Schwer bewaffnete Polizisten sichern das Benefizkonzert ab.  © DPA

Manchester - Dieses Zusage ist ein klares Statement GEGEN den Terror und für die Menschlichkeit! Denn trotz der Anschläge in der Nacht in London mit mindestens sieben Toten findet das Benefiz-Konzert zu Gunsten der Terror-Opfer von Manchester am Sonntagabend statt.

Vor knapp zwei Wochen holte der Terror England schon mal ein. Beim Konzert der Sängerin Ariana Grande starben bei einer Explosion 22 Menschen. Danach sagte die 23-Jährige ihre kommenden Konzerte ab, darunter auch in Frankfurt.

Jetzt kommt die junge Sängerin erneut zum Ort des Anschlags zurück. Aber nicht alleine! Denn sie hat ihre Gesangs-Kollegen wie Justin Bieber, Coldplay, Katy Perry, Miley Cyrus, Pharrell Williams, und Robbie Williams mit ins Boot geholt. Schon kurz nach dem Anschlägen meldete sich Grande mit einem emotionalen Brief an die Öffentlichkeit. Klares Statement: "Wir werden uns nicht trennen lassen. Wir werden Hass nicht gewinnen lassen."

Das Konzert im Old Trafford Stadion, der Spielstätte von Manchester United, wird definitiv stattfinden. Das bestätigte nun auch die Polizei auf Twitter. Nach den Vorkommnissen in London gab es Spekulationen, das Konzert könnte abgesagt werden.

Am Samstag besuchte die Sängerin Opfer Lily im Krankenhaus. Sie wurde bei dem Anschlag verletzt.
Am Samstag besuchte die Sängerin Opfer Lily im Krankenhaus. Sie wurde bei dem Anschlag verletzt.  © DPA

"Zwei Großveranstaltungen finden heute in Manchester statt und wir möchten sicherstellen, dass diese immer noch stattfinden werden, aber mit zusätzlicher Security, um die Sicherheit für jeden zu gewährleisten", heißt es auf Twitter.

Denn vor dem Konzert findet auch noch das Abschiedsspiel von Michael Carrick (35) statt. Der Engländer spielte seit 2006 bei Manchester United. Für die Polizei natürlich ein enormer Sicherheitsaufwand.

Eine 100 prozentige Sicherheit können aber auch die Beamten nicht gewährleisten. Ein Sprecher der Polizei in Manchester auf Twitter: "Ich möchte die Leute erinnern, dass die Bedrohungslage in Großbritannien immer noch ernst bleibt, was bedeutet, dass ein weiteres Attentat höchst wahrscheinlich ist."

Die Einnahmen des Benefizkonzerts werden direkt an das Rote Kreuz weitergeleitet und zu Gunsten der Terroropfer von Manchester gespendet.

Ab 20 Uhr wird das Konzert mit dem Who is Who der Musikszene auf Facebook und Youtube live gezeigt. Vor ihrem Auftritt besuchte die Sängerin am Samstag einige ihrer Fans im Krankenhaus, die bei dem Anschlag zum Teil schwer verletzt wurden.

Eines sieht man auf den Bildern deutlich: Alle Lachen! Und diese Message macht Hoffnung auf die Zukunft.

UPDATE, 20:15 Uhr: Take That eröffneten die Show im Old Trafford Stadion von Manchester. Allerdings nur zu dritt. Doch nach nur einem Song, kam auch Robbie Williams heraus und es gab ein Gruppenbild, der Jungs, die sonst nicht mehr zusammen auftreten.

Miley Cyrus
Miley Cyrus
Pharell Williams
Pharell Williams
Das Stadion in Manchester ist voll.
Das Stadion in Manchester ist voll.

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0