Betrunkener Easyjet-Passagier bedroht Crew und isst sein Handy

Manchester - Ein britischer Passagier der Fluggesellschaft Easyjet war so betrunken und aggressiv, dass der Flug vom Reiseziel Island nach Edinburgh umgeleitet werden musste. Nun wird dem Mann der Prozess gemacht.

Der britische Passagier trank Alkohol im Flieger und wurde aggressiv. (Symbolbild)
Der britische Passagier trank Alkohol im Flieger und wurde aggressiv. (Symbolbild)  © Jaromír Chalabala,123RF

Schon kurz nach dem Start in Manchester am 28. Januar 2019 zog Matthew Flaherty eine Flasche Gin aus seiner Tasche und genehmigte sich einen Schluck nach dem anderen.

Es dauerte nicht lange, bis Flaherty zu schreien anfing und das Crew-Personal beleidigte und sogar mit dem Tod bedrohte.

Als der Crew-Manager eine Warnung aussprach und den betrunkenen Fluggast aufforderte, sich wieder zu setzen und zu benehmen, fing Flaherty plötzlich an, an seinem Handy herumzuknabbern. Wie The Scotsman berichtet, drohte er sogar damit, dass Mobilgerät komplett aufzuessen.

Irgendwann fing der Akku des Handys zu rauchen und zu schwelen an, sodass eine Stewardess beherzt nach dem Telefon griff und es in ein Glas Wasser legte. Nach der Notlandung in Edinburgh wurde Flaherty schließlich von Polizisten abgeholt. Während der Fahrt zur Polizeistation soll der Easyjet-Kunde die Beamten wiederholt rassistisch mit dem bekannten N-Wort beleidigt haben.

Betrunkener und aggressiver Easyjet-Fluggast muss wahrscheinlich ins Gefängnis

Die Liste der Anklagepunkte, die kürzlich im Gerichtssaal verlesen wurde, war entsprechend Flahertys Eskapaden ziemlich lang. Der Mann muss sich wegen Bedrohung, Beleidigung und auch wegen Handgreiflichkeiten verantworten, da er während des Flugs einen anderen Passagier angegangen und geschlagen haben soll.

Matthew Flaherty legte vor den Richtern ein Geständnis ab. Sein verrücktes und gefährliches Verhalten begründete er mit der Einnahme von Schmerzmitteln in Kombination mit Alkohol. Flaherty wird nun mit einer Gefängnisstrafe rechnen müssen.

Mehr zum Thema Flugzeug Nachrichten:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0