Starkschnee sorgt für komplettes Verkehrschaos! Laster stehen quer
Top
AfD braucht dringend eine Million Euro, sonst gibt es Ärger
3.522
Farb-Fail! Deshalb haben YouTube-Stars Dagi Bee und Katja Krasavice grüne Haare
1.329
Mann schlägt Rentnerin (73) auf Straße brutal zusammen: Lebensgefahr!
4.216
12.092

Motiv Rache! Deshalb hat sich der Attentäter von Manchester in die Luft gesprengt

Unglaublich! Weil einer seiner Freunde sterben musste, soll sich Salman Abedi am Montag in die Luft gesprengt und 22 unschuldige Menschen in den Tod gerissen haben. #Manchester
Salman Abedi (†22) soll sich in die Luft gesprengt haben, weil einer seiner Freunde von britischen Jugendlichen ermordet worden sein soll.
Salman Abedi (†22) soll sich in die Luft gesprengt haben, weil einer seiner Freunde von britischen Jugendlichen ermordet worden sein soll.

Manchester - Laut britischen Medienberichten soll der Attentäter, der sich am Montagabend nach einem Konzert von US-Popstar Ariana Grande in die Luft sprengte, aus Rache gehandelt haben.

Im vergangenen Jahr sei demnach ein libyscher Freund von Salman Abedi (†22) in Manchester umgebracht worden. Britische Jugendliche hätten Abdul Dahab Hafidah in der britischen Stadt erstochen, nachdem sie ihn verfolgt hatten. Die mutmaßlichen Mörder stehen aktuell vor Gericht.

Die Wut auf die Jugendlichen sei der Grund, warum Salman Abedi ausgerechnet das Konzert von Grande auswählte, weil er dort viele Kinder und Jugendliche vermutete. 22 Menschen kamen am Montag ums Leben, 59 mussten teilweise lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Unterdessen hat die Polizei am Freitagmorgen einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Damit seien bisher zehn Verdächtige festgenommen worden, zwei von ihnen seien wieder auf freiem Fuß, twitterte die Polizei. Die jüngste Festnahme stehe "in Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montag", hieß es.

Britische Polizisten legen Blumen für die Opfer nieder.
Britische Polizisten legen Blumen für die Opfer nieder.

Kritik an den britischen Sicherheitsbehörden kommt mittlerweile von einer muslimischen Stiftung. Denn laut der sollen die Behörden seit zwei Jahren von den extremistischen Tendenzen des Manchester-Attentäters gewusst haben. Ein Aktivist der muslimischen Gemeinde habe die Anti-Terror-Behörde zweimal über extremistische Äußerungen von Salman Abedi informiert, sagte der Vorsitzende der Ramadhan Foundation, Mohammed Shafiq, dem australischen Sender ABC am Donnerstag.

Abedi hatte demnach auch die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) verherrlicht. "Außerdem berichteten auch eine Reihe von Familienmitgliedern von seiner Radikalisierung und seinem Extremismus und meldeten dies den Behörden", sagte Shafiq weiter. "Er war auf dem Radar der Sicherheitsbehörden", so der Stiftungsvorsitzende. Das werfe Fragen darüber auf, was diese mit den Informationen gemacht hätten.

Die Anti-Terror-Behörde wollte sich wegen der laufenden Ermittlungen nicht zu den Vorwürfen äußern. Auch die Polizei in Manchester konnte die Aussagen Shafiqs am Donnerstag nicht bestätigen. Innenministerin Amber Rudd hatte zuvor eingeräumt, dass Abedi den britischen Sicherheitsbehörden bekannt gewesen sei.

Die Veröffentlichung von heiklen Details zum Anschlag hat einen handfesten Krach zwischen Theresa May und Donald Trump ausgelöst.
Die Veröffentlichung von heiklen Details zum Anschlag hat einen handfesten Krach zwischen Theresa May und Donald Trump ausgelöst.

Der Anschlag hat zudem einen handfesten Krach zwischen London und Washington ausgelöst, weil heikle Informationen zum Anschlag in den USA veröffentlicht wurden.

US-Präsident Donald Trump verurteilte die mutmaßlichen Durchstechereien amerikanischer Regierungsbehörden am Donnerstag scharf und kündigte an, sein Justizministerium um Ermittlungen zu bitten. "Diese Leaks sensibler Informationen sind eine ernste Bedrohung unserer nationalen Sicherheit", sagte Trump in Brüssel.

Die britische Premierministerin Theresa May hatte zuvor angekündigt, sie wolle Trump am Rande des Nato-Treffens in Brüssel persönlich zur Rede stellen. Nach dem Attentat hatten US-Medien mehrfach über noch unveröffentlichte Erkenntnisse britischer Behörden berichtet.

Die britische Regierung vermutet, dass US-Geheimdienstquellen forensische Aufnahmen vom Tatort der "New York Time" zugespielt und damit die Ermittlungen in Gefahr gebracht haben. US-Medien hatten auch als erste den Namen des Attentäters veröffentlicht. Laut BBC wird die Polizei von Manchester wegen der undichten Stellen keine Informationen mehr an die USA liefern.

In den vergangenen Tagen wurde nach Angaben libyscher Spezialkräfte der Vater und der jüngere Bruder des Attentäters festgenommen. Dieser Bruder war nach Angaben der Spezialkräfte mit den Einzelheiten des Anschlags vertraut. Er habe eingeräumt, zur Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu gehören, und ausgesagt, während der Attentatsvorbereitungen in Großbritannien gewesen zu sein. Er sei Mitte April ausgereist, danach aber mit seinem Bruder in Manchester in ständigem Kontakt gewesen.

Nach Erkenntnissen der deutschen Polizei flog der Attentäter über den Flughafen Düsseldorf nach Großbritannien. Allerdings sei Salam Abedi hier nur umgestiegen und habe sich dafür kurzzeitig im Transit- beziehungsweise Sicherheitsbereich aufgehalten, teilte die Polizei in Düsseldorf mit. Zuvor hatte "Focus Online" berichtet, dass Abedi vier Tage vor dem Anschlag von Düsseldorf nach Manchester gekommen sei.

Im Jahr 2015 sei er bereits einmal von Frankfurt am Main aus nach Großbritannien gereist. Auch dabei war er nach ZDF-Informationen offenbar nur auf der Durchreise.

Fotos: DPA

Auf diese Liebes-Erklärung hätte BVG wahrscheinlich gern verzichtet
463
Arzt begrapscht jahrelang Patientinnen – Bewährungsstrafe
1.688
Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?
97.619
Anzeige
Er schnitt seinem Opfer den Penis ab: So lange muss er in Haft
2.050
Horror-Unfall! Mann tötet Mutter bei Frontalcrash
4.777
Sohn rettet seine Mutter und bezahlt das mit dem Leben
7.751
Frau geht mit juckenden Augen zum Arzt, der macht einen Horror-Fund
9.506
Airbus fliegt gigantischen Weihnachtsbaum über Deutschland
4.609
Hat ein Mann mit seinem Traktor echt sechs Blitzer umgefahren?
1.757
Krankenwagen verliert Reifen bei Einsatzfahrt - Verdacht auf Sabotage
1.316
Obdachloser findet 300.000 Euro und ist seitdem verschwunden
6.637
Roboter schreibt komplettes Harry-Potter-Kapitel. Das Ergebnis ist großartig!
1.078
Mysteriöser Tod von Designer Otto Kern (✝67)! Jetzt sprechen die Ermittler
14.266
Mädchen besucht "netten Onkel von nebenan" und erlebt Schreckliches
7.402
Passagiere sitzen stundenlang neben Mann, der tot ist
5.671
Kirche mehrfach betrogen und bestohlen: Geistlicher verhaftet
578
Deutscher Tourist von Lawine getötet
1.544
69-Jähriger erschießt Nachbarn: Der Grund ist unfassbar!
2.229
5. Todesfall seit März: Auch Thomas L. (†70) war RB-Fan!
4.575
Hammelsuppe deckt gnadenloses Mordkomplott auf
3.095
Welche Promi-Tochter wurde denn hier beim Workout gefilmt?
8.981
Ehemann hackt seiner Frau (25) die Hände mit einer Axt ab
6.472
Spurlos verschwunden: Polizei sucht nach 17-Jährigem
837
Fahndung: Mann vergewaltigt Frau an Straßenrand
10.304
Warum wurden denn diese Polizisten die Augen verbunden?
243
Enthüllung angekündigt! Hat die NASA tatsächlich Aliens entdeckt?
12.687
Grausam! Jugendliche steinigt Baby-Katze zu Tode
7.113
Shitstorm für AfD-Politiker wegen Foto aus dem Parlament
3.637
Todesfall überschattet Guido-Maria Kretschmers Weihnachtsfest
4.705
Student erfriert nach Partynacht in Jeans und T-Shirt
3.501
Wetten, dass ist das beste Weihnachtsgeschenk, was du jetzt noch auftreiben kannst?
2.718
Lufthansa zieht Angebot zu Niki zurück
556
Schrottbus-Künstler mit neuem Werk zurück in Dresden
2.863
Mann wegen Farben seiner Hosenträger zu Tode geprügelt
9.754
Anwohner wollen mit Glühwein gegen Google protestieren
1.256
"Wenn es bei uns so scheiße ist, warum sind Sie hier?": Richter erklärt seine Reaktion
18.299
Trotz Phosphaten: Der Döner darf bleiben!
1.232
NSU-Terroristen: Nebenkläger bezweifelt Motiv für Mord an Polizistin
891
Flüchtling verletzt Mitbewohner mit Messer am Kopf
1.698
"Hitler hat vergessen, Euch zu vergasen": Das müssen sich Juden beim Fußball anhören
5.755
Wohnmobil kracht auf der Autobahn gegen Laster und überschlägt sich: Person sofort tot
26.203
Update
Lehrer beschimpft Kollegen als Nazis und redet sich mit dieser Aussage dreist raus
2.298
Große Razzia: SEK stürmt Wohnungen von mutmaßlichen Terror-Kämpfern
2.908
Panik! Hochansteckende Augengrippe in Deutschland ausgebrochen
10.013
Aus Verzweiflung: Schülerin sucht per Tweet nach Schulball-Begleitung
5.755
Warum wurde ein Mann nachts von der Polizei geweckt und zu seinem Auto befragt?
5.468
Hunde-Tragödie! Süßer Vierbeiner von Van überrollt
1.288
Aubameyang verkauft sein Lambo-Schmuckstück: So viel müsst Ihr dafür blechen
5.181
"Du bist zu fett, um solche Klamotten zu tragen": Frau im Supermarkt fies gemobbt
2.288
47-Jährige geht joggen, drei Tage später wird sie tot aufgefunden
6.977
LKW-Fahrer schläft ein und wacht schwer verletzt im Straßengraben auf
6.370
Braut erlebt den schönsten Moment ihres Lebens, wenig später ist sie tot
8.129
Persönliche Worte: So geht es Natascha Ochsenknecht nach der Trennung
2.866
Als der Künstler merkte, wer sein Atelier verwüstete, staunte er Bauklötze
1.674