Baby droht zu verhungern: Flugbegleiterin wird mit Brüsten zur Heldin!

Manila (Philippinen) - Es war ein Tag, den Patrisha Organo wohl nicht so schnell vergessen wird: Am 6. November sollte sie ihre Prüfung zur Stewardess ablegen. Doch der Test-Flug entwickelte sich ganz anders als erwartet.

Kümmerte sich liebevoll um den hungrigen Säugling: Flugbegleiterin Patrisha Orano (24)
Kümmerte sich liebevoll um den hungrigen Säugling: Flugbegleiterin Patrisha Orano (24)  © Screenshot / Facebook

An Bord einer Passagiermaschine der Fluggesellschaft "Philippine Airlines", in Tausenden Metern Höhe, geht einer Mutter plötzlich die Säuglingsnahrung aus. Das Baby wird hungrig, quengelt und fängt dann auch noch zu weinen. Blöd nur, dass sich an Bord des Fliegers keinerlei Babynahrung befindet.

Doch Rettung ist in Sicht: Die 24 Jahre alte Flugbegleiterin hilft der verzweifelten Mutter und ihrem Säugling auf sehr ungewöhnliche Weise. Auf Facebook schreibt die 24-Jährige, die von den Philippinen stammt: "Alles lief reibungslos - bis zum Abheben." Dann habe sie plötzlich ein Neugeborenes schreien hören. "Ein Weinen, das dafür sorgt, dass du einfach alles machst."

Prompt eilte sie zur Mutter, um sich nach dem Wohl des Babys zu erkundigen. Unter Tränen habe die Frau ihr mitgeteilt, dass sie keine Babynahrung mehr habe. Eine Tatsache, die Patrisha, die selbst Mutter eines neun Monate alten Mädchens ist, zutiefst erschütterte:

"Ich fühlte einen Stich im Herzen", so die Flugbegleiterin laut der britischen Nachrichtenplattform "Daily Mirror". "Wir haben keine Säuglingsmilch an Bord. Ich habe also gedacht: Es gibt nur eine Sache, mit der ich helfen kann und das ist meine eigene Milch", erläutert Patrisha in ihrem Post weiter.

Also nahm sie sich kurzerhand des Neugeborenen an, brachte es gemeinsam mit ihrer Chefin in die Bordküche und stillte es einfach selbst. "Ich sah die Erleichterung in den Augen seiner Mutter. Ich fütterte den Säugling weiter, bis er einschlief."

Der Facebook-Post verbreitet sich wie ein Lauffeuer in den sozialen Netzwerken. Bereits jetzt wurde ihr Beitrag mehr als 165.000 Mal geliket und knapp 35.000-fach geteilt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0