Schlagen statt trinken: Tätlicher Angriff mit vollen Bierflaschen

Düsseldorf - Anstatt sie zu trinken hat ein 40-jähriger Mann vier Bierflaschen in einer Tasche für einen tätlichen Angriff benutzt.

Zweckentfremdet eingesetzte Bierflaschen (Symbolbild).
Zweckentfremdet eingesetzte Bierflaschen (Symbolbild).  © 123RF

Aus noch nicht bekannten Gründen beleidigte der Mann am Samstagabend (30. Juni) um 19.45 Uhr im Düsseldorfer Hauptbahnhof zunächst einen 27-Jährigen. Dann schlug er ihm seine mit vier Bierflaschen gefüllte Tasche gegen den Kopf und lief davon.

Der 27-Jährige blieb unverletzt, sah eine Streife der Bundespolizei, meldete den Angriff und beschrieb den Täter. Die Polizei leitete sofort die Fahndung ein, und der Tatverdächtige konnte am Treppenabgang zur U-Bahn festgehalten werden.

Der 40-Jährige und der Geschädigte wurden zur Dienststelle der Polizei gebracht. Dort wurde bei dem Tatverdächtigen ein Alkoholtest durchgeführt, der zwei Promille ergab.

Nach der Erfassung der Personalien durften beide wieder gehen. Der 40-Jährige muss sich nun wegen Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0