Sexuelle Belästigung: Mann attackiert zwei Frauen in Minden

Gleich zwei Frauen hat ein Mann in Minden belästigt.
Gleich zwei Frauen hat ein Mann in Minden belästigt.  © 123RF

Minden - Ein Unbekannter hat am Montagabend auf dem Hessenring eine 25-jährige Frau attackiert und sexuell belästigt. Bereits einen Tag zuvor hatte offensichtlich der gleiche Mann bereits eine 21-Jährige auf ähnliche Weise angegriffen.

Gegen 20 Uhr war die 25-Jährige zu Fuß auf dem Heimweg von der Arbeit unterwegs, als sie auf der Stiftsallee plötzlich Schritte und dann einen fremden Mann hinter sich wahrnahm.

Sofort erhöhte sie ihr Schritttempo, doch der Verfolger nahm auch an Geschwindigkeit zu.

Schließlich tauchte der Fremde neben ihr auf und belästigte sie auf Englisch. Unmissverständlich gab die junge Frau dem Mann zu verstehen, dass sie in Ruhe gelassen werden wolle und versuchte davonzulaufen.

Dabei wechselte sie mehrfach die Straßenseite. Der Mann jedoch ließ sich nicht abschütteln und folgte ihr weiterhin, bis er sie schließlich an der Schulter und den Haaren festhielt.

Der 25-Jährigen gelang es jedoch sich aus dem Griff des Mannes zu befreien und ein Auto zu stoppen. Der Fahrer des Wagens brachte die verängstigte und unter Schock stehende Frau nach Hause. Auch andere Autofahrer waren offenbar auf die Situation aufmerksam geworden und hatten gehupt.

Das Opfer beschrieb den Unbekannten als einen etwa 30 Jahre alten und zirka 1,70 Meter bis 1,80 Meter großen, schlanken und dunkelhäutigen Mann, der ausschließlich Englisch sprach.

Eine ähnliche Beschreibung gab am Sonntagabend auch die 21-Jährige der Polizei zu Protokoll. Auch sie war zu Fuß auf dem Heimweg, als der Unbekannte sie gegen 22 Uhr auf dem Klausenwall, zwischen ZOB und Schwichowwall, plötzlich von hinten an die Schulter faste und festhielt.

Auch hier redete der Mann ausschließlich Englisch auf die Frau ein, die klar entgegnete, dass sie nicht belästigt werden wolle. Obwohl der Angreifer sie nun fester packte, gelang es der 21-Jährige sich zu befreien und davon zu laufen.

Zuvor hatte auch sie versucht einen Autofahrer auf ihre Notlage aufmerksam zu machen, der hielt jedoch nicht an.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0