Streit zwischen Kindern endet mit Pfefferspray-Attacke auf Mädchen (12)

Bei der Auseinandersetzung wurden drei Kinder verletzt. (Symbolbild)
Bei der Auseinandersetzung wurden drei Kinder verletzt. (Symbolbild)  © DPA

Halle (Saale) - Das Wochenende begann in Halle an der Saale mit einem krassen Streit zwischen zwei Familien!

Am Freitagabend spielten drei Kinder, darunter zwei Mädchen (11, 12) und ein Junge (9), miteinander in der Mendelssohn-Bartholdy-Straße.

Gegen 20.15 Uhr gab es Knatsch zwischen den Kids, woraufhin das ältere Mädchen die Spielkameraden leicht verletzte.

Das sah der Vater der beiden Geschwister von seinem Balkon aus. Er kam seinem Nachwuchs unverzüglich zur Hilfe. Doch statt das stänkernde Mädchen zu belehren, sprühte er ihm prompt Pfefferspray ins Gesicht!

Da hatte er die Rechnung noch ohne die Verwandten der Zwölfjährigen gemacht!

Die zwanzigköpfige rumänische Großfamilie eilte zum Ort des Geschehens und legte sich mit dem Familienvater an. Daraus entwickelte sich ein lautstarker Streit, auf den schon bald ein Nachbar aufmerksam wurde. Der rief vorsorglich die Polizei.

Als die Beamten in der Mendelssohn-Bartholdy-Straße eintrafen, gingen die Streithähne auseinander. Der kleine Junge wurde im Krankenhaus vorsorglich wegen einer Schürfwunde behandelt. Seine Schwester trug lediglich eine Kratzwunde davon, so Polizeisprecher Ralf Karlstedt auf Anfrage von TAG24.

Die Polizei ermittelt nun wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0