Kugel im Kopf: Mann stirbt Monate später, aber kann der Fall deshalb aufgeklärt werden?

Bedburg / Köln - Acht Monate nach einem brutalen Kopfschuss ist das Opfer (†46) an den Folgen der Verletzungen gestorben.

In diesem Golf saß das Opfer.
In diesem Golf saß das Opfer.  © Polizei Köln

Die Tat ereignete sich Ende November 2017 auf einem Parkplatz bei Bedburg, nordwestlich von Köln.

Ein weiterhin unbekannter Täter hatte damals dem Mann in den Kopf geschossen.

Ein Jogger hatte das Opfer blutüberströmt in einem Volkswagen Golf auf dem Parkplatz "Peringsmaar" gefunden. Der Mann saß schwer verletzt hinter dem Steuer.

Einen möglichen Selbstmord schlossen die ermittelnden Kölner Beamten damals aus, da keine Waffe in der Nähe war.

Auch kurios: Der schwarze Golf soll bereits einige Tage vor der Tat auf dem Parkplatz gestanden haben.

Wie die Kölner Polizei und die Staatsanwaltschaft an diesem Donnerstag mitteilten, erlag das Opfer jetzt seinen schweren Kopfverletzungen.

Die Mordkommission sucht weiterhin Zeugen und nimmt Hinweise unter 0221/229-0 entgegen. Möglicherweise kann jetzt auch die Kugel weiterhelfen, die bislang nicht untersucht werden konnte.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0