Feuer brennt Gartenhaus nieder: Mann schwer verletzt

Ungefähr 30.000 Euro Schaden entstanden durch das Feuer.
Ungefähr 30.000 Euro Schaden entstanden durch das Feuer.  © Polizei Minden-Lübbecke

Espelkamp - Zu dem verheerenden Brand eines Gartenhauses wurden Feuerwehr und Polizei am Sonntag zur gerufen. Die mit einem Reetdach versehene Hütte in der Straße "In der Tütenbeke" wurde durch die Flammen völlig zerstört. Dabei verletzte sich ein 77-Jähriger schwer.

Der Rentner hatte gegen 13.28 Uhr die Einsatzkräfte per Notruf alarmiert. Nach Informationen der Polizei hatten sich der Mann und seine Ehefrau im Garten aufgehalten, als sie plötzlich durch die offenstehende Tür des Gartenhauses die Flammen im Innenraum bemerkten.

Der 77-Jährige versuchte zuerst aus eigener Kraft die Flammen zu löschen, aber aufgrund des sich rasch ausbreitenden Feuers und des beißenden Qualms musste er die Löschversuche abbrechen. Mit einer schweren Rauchgasvergiftung wurde er schließlich zusammen mit seiner Frau ins Krankenhaus Lübbecke gebracht.

Die Polizei beschlagnahmte am Nachmittag zunächst die Brandstelle und setzte Brandermittler ein, die die Reste des Gartenhauses noch einmal genau unter die Lupe nahmen.

Nach Einschätzung des Beamten dürfte ein technischer Defekt an der im Innenraum installierten Küchenzeile zu dem Feuer geführt haben. Der Schaden wird auf rund 30.000 Euro geschätzt.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0