Auf Autobahn ausgebremst! Mann rettet bewusstlosem Fahrer das Leben

Diese mutige Familie aus Eichenau in Bayern hat mindestens einem Menschen das Leben gerettet.
Diese mutige Familie aus Eichenau in Bayern hat mindestens einem Menschen das Leben gerettet.  © Polizeirevier Bundesautobahnen/SVÜ Weißenfels

Bad Dürrenberg - Ganz Deutschland feiert diesen Familienvater für seine Helden-Tat!

Am Sonntag verlor ein 46-jähriger Mann aus Polen gegen 17 Uhr das Bewusstsein. Die Situation war brandgefährlich, da er währenddessen mit seinem Fiat über die Autobahn 9 bei Bad Dürrenberg fuhr. Dann kam sein Schutzengel ins Spiel.

Ein Familienvater, der mit seiner Frau und seinen drei Kindern ebenfalls die A9 befuhr, erkannte die Situation und bremste den Kleintransporter aus, indem er ihn auf seinen Chevrolet auffahren ließ. Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Süd mitteilte, verkeilte sich beim Auffahren die Anhängerkupplung im Kühler des Kleintransporters. So konnte der Familienvater beide Fahrzeuge kontrolliert abbremsen.

Der 53-Jährige und seine Familie blieben bei diesem gefährlichen Manöver unverletzt. Die Polizei bedankte sich höchstpersönlich bei dem Bayern aus Eichenau.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

Beim Auffahren verkeilte sich die Anhängerkupplung im Kühler des Kleintransporters
Beim Auffahren verkeilte sich die Anhängerkupplung im Kühler des Kleintransporters  © Polizeirevier Bundesautobahnen/ SVÜ Weißenfels

Titelfoto: Polizeirevier Bundesautobahnen/ SVÜ Weißenfels


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0