Mann erschießt Sozialarbeiterin und flüchtet mit Fahrrad

Dakovo/Kroatien - Im Sozialzentrum der ostkroatischen Stadt Dakovo hat ein Mann am Dienstag eine Sozialarbeiterin erschossen und einen weiteren Mitarbeiter schwer verletzt.

Bild vom Tatort. Die Ermittlungen laufen.
Bild vom Tatort. Die Ermittlungen laufen.  © Screenshot/Facebook/24sata

Der Täter ließ die Pistole, mit der er das Blutbad angerichtet hatte, am Tatort zurück und floh auf einem Fahrrad, teilte die Polizei in der Bezirkshauptstadt Osijek mit. Nach ihm wurde mit Hochdruck gefahndet.

Medienberichten zufolge handelt es sich bei dem Täter um einen 60-jährigen Mann, der mit Alkohol- und anderen Problemen kämpft und ein regelmäßiger Klient des Sozialzentrums ist. Er sei schon in der Vergangenheit durch aggressives Verhalten aufgefallen und habe die Mitarbeiter des Zentrums bedroht, hieß es. Die näheren Hintergründe der Bluttat waren zunächst unbekannt.

Nach Darstellung der kroatischen Sozialministerin Nada Murganic (61), die sich nach Dakovo begab, war das 50-jährige Opfer die Betreuerin des Täters. "Das ist heute wirklich ein trauriger Tag und mir fehlen die Worte, um der Familie unserer getöteten Kollegin mein Beileid auszudrücken", zitierte das Nachrichtenportal 24sata.hr die Politikerin.

Bei dem schwer verletzten Mann handelt es sich nach diesen Berichten um den Anwalt des Sozialzentrums.

Mehr zum Thema Mord:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0