Fahrgast setzt sich in Bus und verätzt sich den Hintern

Marbach - Verätzungen am Hinterteil eines Busfahrgastes stellen die baden-württembergische Polizei vor ein Rätsel.

Der Sitz war ebenfalls verätzt. (Symbolbild)
Der Sitz war ebenfalls verätzt. (Symbolbild)  © Photo by Ant Rozetsky on Unsplash

Wie ein Sprecher am Mittwoch mitteilte, sei unklar, ob ein Unfall oder eine Straftat dafür die Ursache waren.

Ein 28 Jahre alter Mann hatte am Freitag nach einer Busfahrt von Marbach (Kreis Ludwigsburg) nach Beilstein (Kreis Heilbronn) Verätzungen am Hinterteil erlitten.

Auf der Fläche seines Sitzes wurden ebenfalls Verätzungen entdeckt. Welche Substanz diese verursachte und wie diese in den Bus kam, ist nach Angaben des Sprechers unklar. Weitere betroffene Fahrgäste haben sich nicht gemeldet.

Ob die Sitze weiter chemisch untersucht werden, hängt dem Sprecher zufolge vom Verlauf der Ermittlungen ab.

Der Mann zog sich Verätzungen im Bus zu. (Symbolbild)
Der Mann zog sich Verätzungen im Bus zu. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Stuttgart:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0