Mann fährt mit seinem Mitsubishi auf den Bahnsteig und wird von S-Bahn gerammt

München / Neugilching - Am Freitag fuhr ein 79-Jähriger mit seinem Auto auf den Neugilchinger S-Bahnsteig im Landkreis Starnberg. Das Auto ragte leicht in den Gleisbereich und wurde von einer S-Bahn touchiert. Der Fahrer und die Reisenden blieben unverletzt.

Das Auto wurde von der Polizei vom Gleisbereich weggefahren.
Das Auto wurde von der Polizei vom Gleisbereich weggefahren.  © Bundespolizei

Gegen 00:30 Uhr fuhr ein 79-Jähriger mit seinem Auto auf den Bahnsteig (stadteinwärts) des S-Bahnhaltepunktes Neugilching im Landkreis Starnberg.

Das Fahrzeug ragte mit dem rechten Kotflügel leicht über die Bahnsteigkante in den Gleisbereich hinein, sodass eine einfahrende S8 den Mitsubishi leicht touchierte.

Der 79-Jährige aus München sowie S-Bahn Insassen wurden nicht verletzt. An Bahn und Auto entstanden Sachschäden in noch unbekannter Höhe. Ein Bundespolizist fuhr den Mitsubishi vom Bahnsteig herunter auf einen Parkplatz und stellte nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft die Autoschlüssel des Besitzers sicher.

Während des Einsatzes wurde bekannt, dass der 79-jährige Moosacher von seiner Lebensgefährtin als vermisst gemeldet worden war. Auf die Beamten machte er einen verwirrten Eindruck und wurde anschließend in die Obhut der Partnerin übergeben.

Die Entziehung der Fahrerlaubnis wurde angeregt. Gegen den Fahrzeugführer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr eingeleitet.

Am Auto und an der S-Bahn entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.
Am Auto und an der S-Bahn entstand Sachschaden in noch unbekannter Höhe.  © Bundespolizei

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0