Mann fragt Polizei nach dem Weg, wenig später klicken die Handschellen

Florida (USA) - Dumm gelaufen ist es am Sonntag für Juan Zamora (63) im US-Bundesstaat Florida. Als er im Auto fuhr und anhielt, um einen Polizisten nach dem Weg zu fragen, wurde er festgenommen.

Als er schließlich doch auf Alkohol getestet wurde, nahmen ihn die Polizisten fest. (Symbolbild)
Als er schließlich doch auf Alkohol getestet wurde, nahmen ihn die Polizisten fest. (Symbolbild)  © 123RF/Monika Gruszewicz

Natürlich nicht grundlos, sondern unter anderem wegen Trunkenheit am Steuer, so die "New York Post".

Nach Angaben der Polizei habe der Trunkenbold, als er den Beamten nach dem Weg zu einem Autoteile-Lager fragte, heftig nach Alkohol gerochen. Außerdem habe er blutunterlaufene Augen gehabt.

Besonders schlimm: Er hatte ein 15-jähriges Kind als Beifahrer bei sich.

Einen Alkoholtest soll er anschließend mit der Begründung "Sie haben mich nicht angehalten, ich habe Sie angehalten", zunächst verweigert haben, so die Polizei. Die Weisheit der Betrunkenen.

Später gab er jedoch zu, ein bisschen Whiskey getrunken zu haben. Das sei aber schon länger her gewesen. Den Alkoholtest schaffte er dennoch nicht. Er überschritt die in Florida gesetzliche Grenze von 0,8 Promille. In Deutschland sind "nur" 0,5 Promille erlaubt.

Neben einer Flasche Hochprozentigen fand der Beamte bei der Durchsuchung des Deliquenten außerdem noch Koks in seinem Hemdsärmel.

Er wurde wegen Trunkenheit und Kokain-Besitz festgenommen.

Mehr zum Thema Polizeimeldungen:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0