Mann und Frau lernen sich über Dating-App kennen und fassen mutigen Entschluss

Las Vegas/Tunbridge Wells - Sarah (34) und Paul Edwards (36) haben sich über die Flirt-App "Bumble" kennengelernt. Obwohl sie sich beide zuvor noch nie gesehen haben, wagten sie einen äußerst mutigen Schritt.

Das Paar hatte sich vor der Hochzeit noch nie zuvor gesehen.
Das Paar hatte sich vor der Hochzeit noch nie zuvor gesehen.  © Screenshot/Facebook/Sarah Edwards

Als Sarah das erste Mal ein Bild von Paul in der App sah, dachte sie sich nichts Ernstes dabei. Aus Spaß schrieb sie dem 36-Jährigen eine Nachricht - und Paul sprang darauf an.

"Ich fand es lustig, dass sein Name Paul war, da ich derzeit mit zwei Pauls, darunter meinem Ex, in einem Haus wohne. Da dachte ich mir: 'Ich habe schon zwei Pauls in meinem Leben, warum nicht auch noch einen dritten?'", so die Britin zur "Sun".

So kam es, dass sich die beiden häufig SMS schrieben. Plötzlich entstand aus dem lockeren Schreiben eine verrückte Idee.

"Ich kann mich nicht erinnern, wer von uns beiden es angesprochen hat, aber einer sagte plötzlich: 'Wir verstehen uns so gut - vielleicht sollten wir heiraten'", erzählt Sarah.

Gesagt, getan. Da beide ihre ehemaligen Beziehungen immer auf traditionelle Weise geführt hatten, wollten sie einfach mal etwas Verrücktes ausprobieren.

Sarah und Paul heirateten spontan in Las Vegas.
Sarah und Paul heirateten spontan in Las Vegas.  © Screenshot/Facebook/Sarah Edwards

Ihr Hochzeitstermin war dann der 25. Dezember 2018. Geheiratet wurde in Las Vegas - das war schon immer Sarahs größter Traum. Das Krasse: Sarah und Paul trafen sich an Heiligabend am Flughafen London Gatwick zum ersten Mal. Zuvor hielten sie nur per SMS Kontakt. Das erste Mal geskypt hat das Paar drei Tage vor der Hochzeit.

Am Flughafen empfing Paul seine Verlobte mit einem Blumenstrauß und einem Ring, der mit sechs Diamanten besetzt war. Dann flogen die beiden "verliebten Fremden" mitsamt ihrer Hochzeitskleidung nach Las Vegas und ließen sich trauen.

Bereuen tun sie diesen waghalsigen Schritt überhaupt nicht. "Bei uns hat es sofort gefunkt. Ich fühle mich wie Pauls bester Freund", sagt Sarah. Und auch Paul ist sich sicher: "Es ist Liebe. Ich liebe Sarah, weil sie mich so liebt, wie ich bin."

Nach der Blitz-Hochzeit wollen beiden in eine gemeinsame Wohnung ziehen. Aktuell wohnt Sarah jedoch noch mit ihrem Ex zusammen und hofft, das Haus bald verkaufen zu können.

Auch bei Paul ist die Situation nicht ganz einfach. Weil er Vater von zwei Töchtern (13, 15) ist, muss er sich noch einer großen Herausforderung stellen: Den pubertierenden Kindern seine neue Frau vorstellen.

Titelfoto: Screenshot/Facebook/Sarah Edwards


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0